Startseite Präsentationstraining Verkaufstraining Telefontraining Messetraining Kundenorientierung Train-The-Trainer
abreast Consulting Deutschland

Aktives Forecasting - Wirtschaftspräsentation und Forecasting









  Aufgabenstellung:  
  • Wie erstellen Sie gute Forecasts?
  • Werden Ihre Erfolge auch genügend beachtet?
  • Was können Sie tun, um noch zielgenauer zu werden?
  • Wie können Sie noch besser beeindrucken?

Sales-Forecast Ganz gleich, ob große oder kleine Erfolge dargestellt werden sollen, es ist stets die Darstellungsweise, auf die es ankommt!


  Zielsetzung:  

Am Ende des Kurses haben die Teilnehmer gelernt einen Sales-Forecast (Mengen- und Stückzahl-Forecast) zu erstellen und wirtschaftliche Angelegenheiten, mit Blick auf das angestrebte Ziel, in einer Präsentation überzeugend darzustellen.

Sie haben verstanden, wie sie die Wirkung von Daten und Fakten in der Präsentation beeinflussen können und kennen die Trickkiste der Visualisierung.

Dabei werden die Teilnehmer sowohl mit den Visualisierungsregeln vertraut gemacht, als auch mit dem Aufbau einer Präsentation mit Ziel-Aussage, Folienaufbau und Zeitrahmen.


  Trainingsinhalt:  
  • Arten der Wirtschaftspräsentation
  • Aussagen und Ziele
  • Die Darstellungsarten
  • Preview und Review
  • Zahlen und Skalen
  • Relatives und Absolutes
  • Fakten und Polemik
  • Prognosen und Forecasts
  • Value-Forecast
  • Quantity-Forecast
  • Rolling-Forecast
  • Anerkennung gewinnen
  • Zeitplanung und -kontrolle
  • Fragen und Einwände
  • Der glorreiche Abgang

  Zielgruppe:  

Dieser Kurs wendet sich an alle Personen, die Zahlen, Daten und Fakten überzeugend und professionell vorhersagen und präsentieren müssen. Vom Geschäftsführer und Verkäufer über den Controller bis zum Kostenrechner und -planer, für alle, die etwas zu sagen haben und die wollen, daß ihre Aussagen gut ankommen und richtig verstanden werden.


  Schwerpunkt:  

Die Schwerpunkte des Kurses liegen in der praxisorientierten Ausrichtung mit praktischen Übungen und Arbeitsblättern. Dabei wird auch speziell auf die Darstellung kritischer und negativer Fakten hin gearbeitet, die besondere Überzeugungsarbeit und Geschick erfordert. Ein besonderer Wert kommt dabei automatisch der geeigneten Visualisierung zu.
Beim Forecasting wird besonderer Wert auf die Ermittlung des Value-Forecasts nach amerikanischen Vorbild gelegt.


  Unterlagen:  

Die Begleitunterlagen zu diesem Training bestehen aus einem ca. 60 Seiten umfassenden Manual, das auch später jahrelang als Nachschlagewerk dient, und einer darin enthaltenen umfangreichen Sammlung hilfreicher Arbeitsblättern und Checklisten.

PDF-Dokument Inhalte des Trainingsmanuals

GARANTIE: Bei uns kommen nur Vertriebs-Profis als Verkaufstrainer zum Einsatz, die selbst eine mindestens 10 Jahre lange erfolgreiche Vertriebslaufbahn in unterschiedlichen Unternehmen nachweisen können!

 Unterlagen und Angebot anfordern    Wunschtermin anfragen    eMail 


Unsere ausgezeichnete Qualität und Praxistauglichkeit:

SEHR GUT

abreast® Verkaufstrainings wurden von 1262 Trainingsteilnehmern mit 9.2 von 10 Sternen (SEHR GUT) bewertet.


Schon ab 3 Teilnehmer lohnt sich ein Inhouse-Training!

Ein firmenspezifisches Inhouse-Training - ganz auf Ihre Bedürfnisse hin ausgerichtet - rechnet sich bei uns schon ab 3 Teilnehmern. Wir kommen entweder zu Ihnen ins Haus, oder Sie kommen mit Ihren Kollegen und Mitarbeitern in unser Trainingszentrum. In jedem Fall genießen Sie ein Training, das ganz individuell auf Sie zugeschnitten ist!

1 Tag Individuelles Kompakt-Training
  Small 2 - 3 Teiln. ab 360,-/Teilnehmer (=> 1.080,-- /Gruppe)
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 290,-/Teilnehmer (=> 1.450,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 240,-/Teilnehmer (=> 1.920,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

2 Tage Individuelles Intensiv-Training
  Small 2 - 3 Teiln. ab 650,-/Teilnehmer (=> 1.950,-- /Gruppe)
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 500,-/Teilnehmer (=> 2.500,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 370,-/Teilnehmer (=> 2.960,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

3 Tage XXL-IntensivPlus-Training
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 580,-/Teilnehmer (=> 2.900,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 425,-/Teilnehmer (=> 3.400,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

  Einzel-Coaching/-Training 980,-- pro Tag (ab dem 3. Tag 650,--)

Alle Angebote richten sich ausschliesslich an gewerbliche Kunden. Die hier genannten Preise sind Nettopreise und stellen unverbindliche Richtwerte dar. Bitte fordern Sie kostenlos und unverbindlich Ihr individuelles Angebot an.


© abreast Consulting - Der Coach an Ihrer Seite

Feierabendstrasse 52, 85764 Oberschleißheim b. München
Der Spezialist für praxisorientiertes Training und Coaching
- Impressum


Kleiner Zufallsauszug aus dem umfangreichen Trainingsmanual:

(5.)..... hrere Aufträge und mehrere Connections parallel betreiben können, sonst wird er nicht erfolgreich sein. Aber wenn wir dieses Prinzip konsequent einhalten, dann werden die Kunden schon lange vor Auslieferung der Ware sauer. Der Kunde bereut seinen Abschluß und bereut uns überhaupt den Auftrag gegeben zu haben, und in manchen Fällen kann es sogar dazu kommen, daß der Auftrag widerrufen wird. Wer sich jetzt auf rechtliche Grundsätze beruft, wonach der Auftrag ja erteilt und somit rechtskräftig ist, der vergibt endgültig die Chance, mit diesem Kunden auch zukünftig in positive Geschäftsbeziehungen treten zu können. In jedem Fall werden wir niemals rechtliche Erwägungen betrachten, solange ein Rechtsstreit nicht unausweichlich ist. Unser ganzes Streben wird es sein, mit dem Kunden in einem Dialog alle eventuell auftretenden Probleme zu erörtern. Dazu müssen wir aber auch nach Auftragserteilung mit dem Kunden im Dialog bleiben. Was tun also, wenn wir einen Auftrag erhalten haben? Das aller mindeste ist es, daß wir der Form halber den Auftrag bestätigt. Dies ist auch notwendig um rechtliche den Auftrag wasserfest zu fixieren. In der Auftragsbestätigung bestätigen wir grundsätzlich all dieses, was der Kunde bestellt hat, zusammen mit dem was wir ihm liefern werden. Dies beinhaltet auch alle einzelnen Preise und den später auf der Rechnung enthalten Gesamtpreis. Haben wir das Geschäft gut vorbereitet, so werden wir jetzt mit der Auftragsbestätigung dem Kunden keine Überraschung bereiten. Auch sollten wir darauf hinweisen, wann wir liefern werden. Selbst wenn die Lieferfrist dem Kunden vielleicht etwas zu lange dauert, so sollten wir dennoch nicht darauf verzichten eine realistische Lieferfrist einzuplanen. Bedenken wir auch stets, daß der Kunde eine vorzeitige Lieferung gerne annimmt, für eine Verspätung aber kaum Verständnis aufbringt. Daher sollten wir eher etwas weniger versprechen, dafür aber um so mehr halten. Den Auftrag haben wir ja bereits im Kasten. Jetzt ist die Zeit der übermäßigen Versprechungen endgültig vorbei. Eigentlich sollten wir auch zuvor nie mehr versprechen, als wir leisten können. Aber wie wir alle wissen, ist es im Vertrieb nun mal so, daß der Schein stets mehr wirkt als das Sein! 5.2 Kundenbindung statt Kundenwerbung Ist ein Kunde einmal gewonnen, d.h. hat er bestellt und wurden die Waren geliefert, so gilt es nun diesen Kunden an uns zu binden. Dies können wir auf vielfältige Arten tun. Als aller erstes sollten wir den Kunden nach erfolgter Lieferung anrufen und mit ihm darüber reden, ob alles nach seinen Wünschen verlaufen ist. Ist die Lieferung erfolgreich gewesen? Wurde alles korrekt geliefert? Ist das Material in Ordnung? Wenn der Kunde mit der Lieferung einverstanden, ja sogar zufrieden ist, dann beginnt nach zwei bis drei Wochen die Kundenpflege. Jetzt geht es darum, den Kunden zu betreuen. In der Regel braucht der Kunde etwas Hilfe bei den neu gelieferten Produkten. Selbst wenn er sie sind nicht brauchen sollte, so ist es kein Fehler ihm diesen Hilfe anzubieten. Auf jeden Fall ist es jetzt notwendig, den Kunden nach Möglichkeit noch einmal zu besuchen und, völlig gelöst vom aktuellen Verkaufsstreß, mit dem Kunden die Zukunft zu planen. Dabei geht es vornehmlich darum, mit dem Kunden herauszufinden, was er in Zukunft noch von uns brauchen kann. Fragen wir ihn einfach danach! Es wäre ein großer Fehler wenn wir jetzt selbst für den Kunden denken würden, um ihm nutzlose Angebot zu unterbreiten. Wenn der Kunde zufrieden ist, wird er automatisch uns fragen, was wir ihm noch liefern können, und er wird uns seine Sorgen und Nöte mitteilen, in der Hoffnung, daß wir ihm entsprechende Lösungen dafür anbieten werden. Schritt 1: Nach erfolgter Lieferung den Kunden anrufen: ¯ Ist alles nach seinen Wünschen verlaufen? ¯ War der Lieferzeitpunkt in Ordnung? ¯ Wurde alles korrekt geliefert? ¯ Ist die Ware in Ordnung? Schritt 2: Kundenpflege: ¯ Hilfe für die neu gelieferten Produkte anbieten ¯ Schulung, Service und Wartung anbieten ¯ Mit dem Kunden die Zukunft zu planen 5.3 Die aktive Vollreferenz Schließlich müssen wir es geschafft haben, daß der Kunde mit unseren Leistungen und unseren Lieferungen, kurzum mit uns, voll und ganz zufrieden ist. Spätestens jetzt stellt sich die Frage, wird der Kunde uns auch weiter empfehlen? Wenn er zufrieden ist, wird e .....


GARANTIE: Bei uns kommen nur Vertriebs-Profis als Verkaufstrainer zum Einsatz, die selbst eine mindestens 10 Jahre lange erfolgreiche Vertriebslaufbahn in unterschiedlichen Unternehmen nachweisen können!

 Unterlagen und Angebot anfordern    Wunschtermin anfragen    eMail 


   abreast® Consulting Deutschland auf XING    abreast® Consulting Deutschland auf FACEBOOK    Seitenreport - Die SEO und Website Analyse    Valid HTML 4.0 Transitional