Startseite Präsentationstraining Verkaufstraining Telefontraining Messetraining Kundenorientierung Train-The-Trainer
abreast Consulting Deutschland

Kundenorientierung am Telefon - Die erfolgreiche Kommunikation im Innendienst








Kundenorientierung am Telefon

Telefonvertriebstraining - Telefonverkaufstraining

Alle Unternehmen geben sich große Mühe um einen Kunden zu gewinnen. Doch was ist, wenn der Innendienst diesen Bonus schon mit dem ersten Telefonat wieder verspielt?

In diesem Telefontraining zur Kundenorientierung lernen die Teilnehmer mit Kunden freundlich und professionell umzugehen, deren Bedürfnisse zu erkennen und mit den machbaren Interessen des Unternehmens zu verbinden.

Das Kundenorientierungs-Seminar vermittelt die heute gängigen Verfahren, um ein Kundengespräch ziel- und sachorientiert zu führen und auch mit überraschenden Telefonaten und mit Problemkunden zurecht zu kommen.

Die Annahme von Reklamationen wird dabei ebenso erlernt, wie der korrekte und zielsichere Umgang mit Schuldnern, sowie die Vermeidung, aber auch der Umgang mit Konfliktsituationen.



Die Trainingsinhalte zum Thema Kundenorientierung am Telefon:

  • Wie pflegen Sie Ihren Kundenbestand?
  • Der Umgang mit Kunden
  • Der Kunde ist König - wer ist der Kaiser?
  • Der Kundenkontakt am Telefon
  • Der Telefon-Knigge
  • Wenn nur der Kunde stört
  • Der Anruf - ein Überfall?
  • Der Umgang mit Problemkunden
  • Höflichkeit am Telefon
  • Mißverständnisse verhindern
  • Die Reklamationsbehandlung
  • Die Einwandbehandlung
  • Die Reklamationsbehandlung

GARANTIE: Unsere Trainerinnen und Trainer zur Kundenorientierung haben selbst eine langjährige Berufserfahrung in unterschiedlichen Unternehmen!

 Unterlagen und Angebot anfordern    Wunschtermin anfragen    eMail 


Unsere ausgezeichnete Qualität und Praxistauglichkeit:

SEHR GUT

abreast® Trainings zur Kundenorientierung wurden von 1343 Teilnehmern mit 9.2 von 10 Sternen (SEHR GUT) bewertet.


Schon ab 3 Teilnehmer lohnt sich ein Inhouse-Training!

Ein firmenspezifisches Inhouse-Training - ganz auf Ihre Bedürfnisse hin ausgerichtet - rechnet sich bei uns schon ab 3 Teilnehmern. Wir kommen entweder zu Ihnen ins Haus, oder Sie kommen mit Ihren Kollegen und Mitarbeitern in unser Trainingszentrum. In jedem Fall genießen Sie ein Training, das ganz individuell auf Sie zugeschnitten ist!

1 Tag Individuelles Kompakt-Training
  Small 2 - 3 Teiln. ab 360,-/Teilnehmer (=> 1.080,-- /Gruppe)
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 290,-/Teilnehmer (=> 1.450,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 240,-/Teilnehmer (=> 1.920,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

2 Tage Individuelles Intensiv-Training
  Small 2 - 3 Teiln. ab 650,-/Teilnehmer (=> 1.950,-- /Gruppe)
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 500,-/Teilnehmer (=> 2.500,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 370,-/Teilnehmer (=> 2.960,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

3 Tage XXL-IntensivPlus-Training
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 580,-/Teilnehmer (=> 2.900,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 425,-/Teilnehmer (=> 3.400,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

  Einzel-Coaching/-Training 980,-- pro Tag (ab dem 3. Tag 650,--)

Alle Angebote richten sich ausschliesslich an gewerbliche Kunden. Die hier genannten Preise sind Nettopreise und stellen unverbindliche Richtwerte dar. Bitte fordern Sie kostenlos und unverbindlich Ihr individuelles Angebot an.


© abreast Consulting - Der Coach an Ihrer Seite

Feierabendstrasse 52, 85764 Oberschleißheim b. München
Der Spezialist für praxisorientiertes Training und Coaching
- Impressum


Kleiner Zufallsauszug aus dem umfangreichen Trainingsmanual:

(1.)..... Verhalten gefragt sei, das dem Kunden absolut jeden Wunsch erfüllt. Dies wäre zwar sehr schön für den Kunden, würde aber dazu führen, dass wir unsere eigenen Interessen nicht mehr vertreten könnten. Daher können wir unserem Kunden mindestens einen Wunsch ganz sicher nicht erfüllen, der Wunsch nach Waren und Dienstleistungen zum Nulltarif. Die Bedeutung des kundenorientierten Verhaltens muss also ein Verhalten sein, das im Einklang mit den Interessen des Kunden und unseres Unternehmens steht. Andererseits muss ein Unternehmen auch mehrere Interessen verfolgen, denn ein Unternehmen, das nur dem Interesse nachgeht einen maximalen Gewinn zu erwirtschaften, wird dies nicht auf Dauer erfolgreich tun können. Ohne auch den Interessen seiner Kunden gerecht zu werden, wird das Unternehmen diese verlieren und dann überhaupt keinen Umsatz und Gewinn mehr erwirtschaften können. Kommen wir zurück zur grundlegenden Frage: Der Kunde ist König - und wer sind wir? Können wir auch Könige sein? Sicher nicht, denn mehr als ein König im gleichen Revier führt zum Kräftemessen und endet immer in Auseinandersetzungen. Was können wir dann sein? Bleibt noch darunter der Hofnarr oder darüber der Kaiser! Und was wollen Sie lieber sein ? Hofnarr oder Kaiser? Den Lösungsansatz für unsere Situation können wir daher durchaus berechtigt so beschreiben: „Der Kunde ist König, aber wir sind der Kaiser“ Blicken wir kurz zurück in der Geschichte, auf die Zeit der Könige und Kaiser. Der Kaiser musste stets die Könige umwerben Dafür haben die Könige den Kaiser gewählt Die Könige haben den Kaiser finanziell und in seinem Handeln unterstützt Oder sie haben ihm die Unterstützung versagt und ihn sogar gestürzt Ohne seine Könige konnte kein Kaiser existieren Sehen Sie die Parallelen? Erkennen Sie sich, Ihr Unternehmen und Ihre Kunden in dieser Symbolik wieder? Dann haben Sie den ersten Schritt in Richtung kundenorientiertem Denken gemacht. Gemäss den zuvor festgestellten Rechten, Pflichten und Erwartungen eines Kunden, können wir sagen, dass ein Kunde dann ein guter Kunde ist, wenn er möglichst viel bei uns kauft möglichst oft bei uns kauft möglichst regelmässig bei uns kauft immer pünktlich bezahlt einen guten Preis bezahlt Gibt es diesen idealen Kunden in der Realität? Ein Kunde, der viel kauft, wird in der Regel auch einen günstigeren Preis haben wollen. Aber wann hat ein Kunde einen berechtigten Anspruch zum Beispiel auf einen Preisnachlass? Wenn wir mit einem verminderten Einsatz unseres Vertriebs einen erhöhten Absatz an einen Kunden ausliefern können, dann können wir die gesparten Aufwendungen auch an den Kunden in Form eines Rabattes weitergeben. Aber in keinem Fall darf der dann erzielte Preis unter unseren Gestehungskosten liegen. In der Betriebswirtschaft wird dieser Wert als Deckungsbeitrag bezeichnet, den ein Produkt mindestens erzielen muss. Ein Preis also, der unter dem Deckungsbeitrag liegt, wird auf die Dauer für uns ruinös sein. Wie sieht es nun mit der Zufriedenheit unserer Kunden aus? Wann ist ein Kunde eigentlich zufrieden: wenn er eine gute Dienstleistung oder Ware erhält? wenn er möglichst wenig bezahlen muss? wenn seine Bedürnisse befriedigt werden? wenn er freundschaftlich behandelt werd? wenn er verstanden wird? wenn wir seine Wünsche erkennen? wenn wir ihm helfen seine Wünsche zu realisieren? Im Gegensatz zu gelegentlichen Meckereien sind die Anliegen und Bedürfnisse eines Kunden immer ernst zu nehmen. Ein Kunde, der bereit ist einen fairen Preis für unsere Leistungen zu bezahlen, hat auch Anspruch darauf, dass wir uns seiner Bedürfnissen annehmen. Dies bedeutet gute Beratung Freundlichkeit Ehrlichkeit kümmern um Wünsche und Probleme Wenn wir alle diese Punkte als Fundament unseres Handels verwenden, dann erreichen wir genau dieses kundenorientierte Verhalten. Dabei spürt der Kunde, dass wir ihn und seine Aufgaben ernst nehmen. Im Gegenzug wird er uns (mehr) vertrauen und gerne mit uns Geschäfte machen. Erweitern wir unsere Betrachtung nun dahingehend, dass wir den Kunden als denjenigen Ansehen, der am nächsten Monatsende dazu beigetragen hat, dass unser Gehalt bezahle .....


GARANTIE: Unsere Trainerinnen und Trainer zur Kundenorientierung haben selbst eine langjährige Berufserfahrung in unterschiedlichen Unternehmen!

 Unterlagen und Angebot anfordern    Wunschtermin anfragen    eMail 


   abreast® Consulting Deutschland auf XING    abreast® Consulting Deutschland auf FACEBOOK    Seitenreport - Die SEO und Website Analyse    Valid HTML 4.0 Transitional