Startseite Präsentationstraining Verkaufstraining Telefontraining Messetraining Kundenorientierung Train-The-Trainer
abreast Consulting Deutschland

Kundengewinnung auf Messen - Raffinierte Messeaktionen zur Leadgenerierung








Kundengewinnung und Kundenansprache auf Messen

Kundengewinnung und Kundenansprache

Messen sind dazu da, um möglichst viele neue und ausbaubare Kundenkontakte zu knüpfen, nicht aber um fertige Abschlüsse einzufahren.

Genau da, in der Kundenansprache, liegt aber das Problem. Daher behandelt dieses Messetraining neben den wichtigen Verhaltensregeln auf Messen besonders die 5 Phasen der Kundenansprache.

Das Messeseminar zeigt kreative Methoden und Techniken um in der zur Verfügung stehenden Zeit möglichst viele Kundenkontakte herzustellen.

Dazu ist es notwendig schnellstmöglich zu erkennen, wie interessant ein Messe-Kontakt wirklich ist. Im Messetraining werden dazu ausgefeilte Fragetechniken und Gesprächsrhetoriken einstudiert, die ein sehr effizientes Messegespräch ermöglichen.

Weiterhin werden in dem Workshop individuelle und innovative Ideen erarbeitet, mit denen jeder Aussteller kreative Messeaktionen zur Kontaktgenerierung selbst initiieren und durchführen kann.



Die Trainingsinhalte zum Thema Kundengewinnung und Kundenansprache:

  • Wie sprechen Sie Ihre Besucher erfolgreich an?
  • Wie evaluieren Sie schnell und treffsicher Ihre Kontakte?
  • Auftreten und Wirkung
  • Methoden zur Lead Generation
  • Die aktive Kundenansprache
  • Informative Fragetechniken
  • ILQ - Immediate Lead Qualification
  • Das zielorientierte Messegespräch
  • Produktpräsentation und Showtime

GARANTIE: Bei uns kommen nur Messe-Profis als Messetrainer zum Einsatz, die selbst mindestens 10 Jahre lang für verschiedener Unternehmen erfolgreich auf Messen als Organisatoren und Stand-Leiter tätig waren!

 Unterlagen und Angebot anfordern    Wunschtermin anfragen    eMail 


Unsere ausgezeichnete Qualität und Praxistauglichkeit:

SEHR GUT

abreast® Messetrainings wurden von 814 Trainingsteilnehmern mit 9.4 von 10 Sternen (SEHR GUT) bewertet.


Schon ab 3 Teilnehmer lohnt sich ein Inhouse-Training!

Ein firmenspezifisches Inhouse-Training - ganz auf Ihre Bedürfnisse hin ausgerichtet - rechnet sich bei uns schon ab 3 Teilnehmern. Wir kommen entweder zu Ihnen ins Haus, oder Sie kommen mit Ihren Kollegen und Mitarbeitern in unser Trainingszentrum. In jedem Fall genießen Sie ein Training, das ganz individuell auf Sie zugeschnitten ist!

1 Tag Individuelles Kompakt-Training
  Small 2 - 3 Teiln. ab 360,-/Teilnehmer (=> 1.080,-- /Gruppe)
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 290,-/Teilnehmer (=> 1.450,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 240,-/Teilnehmer (=> 1.920,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

2 Tage Individuelles Intensiv-Training
  Small 2 - 3 Teiln. ab 650,-/Teilnehmer (=> 1.950,-- /Gruppe)
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 500,-/Teilnehmer (=> 2.500,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 370,-/Teilnehmer (=> 2.960,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

  Einzel-Coaching/-Training 980,-- pro Tag (ab dem 3. Tag 650,--)

Alle Angebote richten sich ausschliesslich an gewerbliche Kunden. Die hier genannten Preise sind Nettopreise und stellen unverbindliche Richtwerte dar. Bitte fordern Sie kostenlos und unverbindlich Ihr individuelles Angebot an.


© abreast Consulting - Der Coach an Ihrer Seite

Feierabendstrasse 52, 85764 Oberschleißheim b. München
Der Spezialist für praxisorientiertes Training und Coaching ( )


Kleiner Zufallsauszug aus dem umfangreichen Trainingsmanual:

(3.)..... as Zugpferd einer Verlosung o.ä. in durchziehen wollen. Meist werden dazu nur die Visitenkarten gesammelt, jedoch ist es ja durchaus sinnvoll, zusätzlich auch weitere Angaben zu erfassen. In diesem Fall haben wir dann zwar ein ausgefülltes Lead, aber durch die doch sehr subjektive Beeinflussung des Kunden ist der Informationsgehalt und die Aussagekraft bei weitem nicht so viel wert, wie dies dann der Fall ist, wenn wir diese Informationen selbst erfragt und umgesetzt haben. Punkt 5 kann ohnehin nur von uns sinnvoll ausgefüllt werden. Das hier dargestellt Beispiel eines solchen Messe-Leads stammt von einem realen Messe-Lead einer Computer Firma und zeigt deutlich die wichtigen Punkte auf. Natürlich müssen vor jeder Messe in einem Brainstorming die Fragen und die Interessen eines solchen Messe-Leads speziell auf die ausgestellten Produkte angepaßt werden. Hat man eine solche Vorlage erst einmal erstellt, kann man diese ohne große Änderungen auch auf anderen, gleichgerichteten Messen benutzen. Lediglich die Veränderungen in der Produktpalette müssen auch in die Fragestellungen des Messe-Leads eingehen. Zusätzliche Informationen dürfen dazu auf der Rückseite vermerkt werden, die dafür immer leer bleiben sollte. Auch ist es möglich, zusätzliche Notizblätter mit dem Messe-Lead zusammen zu heften. 3.2 ILQ - Immediate Lead Qualification Dieses Verfahren basiert auf der Beantwortung von einigen wenigen zusätzlichen Fragen und einer mathematischen Gewichtung der erhaltenen Antworten. Das Ergebnis steht in Form einer Zahl zur Verfügung. Je höher diese Zahl, desto interessanter oder heißer ist der Messekontakt zu betrachten. Dieses Verfahren scheint auf den ersten Blick hin sehr kompliziert zu sein und dennoch ist es sehr einfach, wenn man dabei bestimmte Regeln beachtet. Zunächst muß sagen, daß die Berechnung des Ergebnisses nicht unbedingt sofort auf der Messe erfolgen muß. Sie kann auch am Abend oder nach der Messe erfolgen, oder sogar gegebenenfalls maschinell errechnet werden. Das nachfolgende Beispiel zeigt wie dieses Verfahren funktioniert. Die jeweiligen Fragen und die Gewichtungen sind jedoch je nach Ausrichtung der Firma und des Produktangebots unterschiedlich zu erstellen. Jedoch sind die notwendigen Fragen relativ einfach zu stellen, wenn wir uns dazu in einige beispielhafte Kunden hinein versetzen können und uns dann immer fragen, welche Informationen wir wirklich benötigen und auch verwerten können. Wie gesagt, die Fragen welche wir zur Bewertung der einzelnen ILQ-Punkte beantworten müssen, können von Branche zu Branche geringfügig geändert, bzw. präzisiert werden. Grundsätzlich stellen sich aber für die Bewertung immer wiederkehrende Grundsatzfragen, die wir zur Klärung in das Gespräch mit dem Messebesucher einfließen lassen: A) Projekt: Wofür kann der Besucher unsere Produkte einsetzen ? Gibt es konkrete Projekte dafür ? Wann ist Projektbeginn ? Welche Mitbewerber wurden bereits konsultiert ? Gibt es bereits konkrete Angebote ? B) Volumen: Welche Abnahmemenge steht zur Disposition ? Welcher Preis kann für die Abnahme angesetzt werden ? Welches Auftragsvolumen kann daraus abgeleitet werden ? Wann gibt es dafür ein freies Budget ? Wie groß ist das vorgesehene Budget ? C) Unternehmen: Wie groß ist das Unternehmen ? Wieviele Mitarbeiter sind in der betreffenden Abteilung ? Welche Entscheidungsstruktur gibt es ? Wie schnell laufen Entscheidungen im Unternehmen ab ? Wie interessant ist das Unternehmen für uns im Allgemeinen ? D) Person: Welche Position hat der Gesprächspartner ? Welche sachliche Entscheidungsbefugnis hat er ? Welche kaufmännische Entscheidungsbefugnis hat er ? Wie gut ist die Informations-Qualität des Gesprächspartners ? Welch .....


BUNDESWEITE IN-HOUSE-SEMINARE:

Trainingsorte in Bayern: Stadt München, Augsburg, Günzburg, Regensburg, Ingolstadt, Nürnberg, Fürth, Würzburg, Bayreuth, Lindau, Neu-Ulm, Aschaffenburg, Bamberg, Coburg, Hof, (Oberfranken - Unterfranken - Schwaben) Niederbayern: Landshut, Passau, Deggendorf, Freilassing. Oberbayern: Landkreis München, Freising, Ingolstadt, Landsberg, Regensburg, Starnberg, Bad Tölz, Taufkirchen, Schleißheim, Erding, Rosenheim. Baden-Württemberg (BW): Stuttgart, Esslingen, Waiblingen, Karlsruhe, Mannheim, Heidelberg, Heilbronn, Offenburg, Konstanz, Friedrichshafen, Freiburg. Nordrhein-Westfalen (NRW): Düsseldorf, Dortmund, Köln, Bonn, Wuppertal, Bochum, Duisburg, Essen, Bielefeld, Gütersloh, Rheine, Krefeld, Paderborn. Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern (MeVo): Hannover, Hamburg, Kiel, Bremen, Oldenburg, Lübeck, Rostock, Schwerin, Greifswald. Brandenburg, Thüringen, Sachsen: Berlin, Magdeburg, Halle, Leipzig, Dresden, Chemnitz, Zwickau, Jena, Erfurt, Gera, Eberswalde. Hessen, Saarland, Rheinland-Pfalz (RP): Frankfurt, Wiesbaden, Darmstadt, Kassel, Saarbrücken, Merzig, Pirmasens, Zweibrücken, Koblenz, Mainz, Kaiserslautern, Ludwigshafen.

   abreast® Consulting Deutschland auf XING    abreast® Consulting Deutschland auf FACEBOOK    Seitenreport - Die SEO und Website Analyse    Valid HTML 4.0 Transitional