Startseite Präsentationstraining Verkaufstraining Telefontraining Messetraining Kundenorientierung Train-The-Trainer
abreast Consulting Deutschland

Messetrainings - Methoden der Kundenansprache und Leadgenerierung für Ihren Messe-Erfolg








Messeauftritt und Lead-Generierung

Messetrainings - Messeauftritt und Lead-Generierung

Neue Messepotentiale erkennen und abschöpfen - So wird Ihre nächste Messe effektiver!

Messen und Ausstellungen kosten viel Geld und trotzdem werden die Kontaktpotentiale oft nur mangelhaft abgeschöpft und ausgewertet.

Die Messetrainings wenden sich an alle Personen, die an der Gestaltung und an der Durchführung von Messen und Ausstellungen beteiligt sind, die mit ihrem Auftreten und ihrer Wirkung das Unternehmen repräsentieren und die Messeziele effizient realisieren sollen.

Die Schwerpunkte der Messe-Trainings liegen in der Kundenansprache, der Lead-Gestaltung und -Auswertung und der Produktpräsentation im Rahmen einer Messe. Viele nützliche Tipps rund um das Messegeschehen ergänzen diese Messeseminare zu einem notwendigen Muß für alle Messe-Aktivisten.
Praxisnahe und realistische Übungen helfen die Trainingsinhalte zu vertiefen.

Anstatt oder zusätzlich zu einem Messetrainings bieten wir auch Messe-Coachings an, bei denen die Durchführung einer realen Messe und die Betreuung und Weiterbildung der Messe-Mitarbeiter von einem erfahrenen Coach begleitet wird.



Die Trainingsinhalte unserer Messetrainings:

  • Wie werden Ihre Messeauftritte effektiver
  • Wie sprechen Sie Ihre Besucher erfolgreich an?
  • Wie evaluieren Sie schnell und treffsicher Ihre Kontakte?
  • Wie präsentieren Sie wirkungsvoll Ihre Produkte?
  • Wie messen Sie den Erfolg Ihres Messe-Engagements?
  • Die Messe-Vorbereitung
  • Auftreten und Wirkung
  • Methoden zur Lead Generation
  • Die aktive Kundenansprache
  • Informative Fragetechniken
  • ILQ - Immediate Lead Qualification
  • Das zielorientierte Messegespräch
  • Produktpräsentation und Showtime
  • Motivation und Erfolgskontrolle
  • Was Visitenkarten alles aussagen
  • Das After-Fair-Processing

GARANTIE: Bei uns kommen nur Messe-Profis als Messetrainer zum Einsatz, die selbst mindestens 10 Jahre lang für verschiedener Unternehmen erfolgreich auf Messen als Organisatoren und Stand-Leiter tätig waren!

 Unterlagen und Angebot anfordern    Wunschtermin anfragen    eMail 


Unsere ausgezeichnete Qualität und Praxistauglichkeit:

SEHR GUT

abreast® Messetrainings wurden von 1124 Trainingsteilnehmern mit 9.4 von 10 Sternen (SEHR GUT) bewertet.


Schon ab 3 Teilnehmer lohnt sich ein Inhouse-Training!

Ein firmenspezifisches Inhouse-Training - ganz auf Ihre Bedürfnisse hin ausgerichtet - rechnet sich bei uns schon ab 3 Teilnehmern. Wir kommen entweder zu Ihnen ins Haus, oder Sie kommen mit Ihren Kollegen und Mitarbeitern in unser Trainingszentrum. In jedem Fall genießen Sie ein Training, das ganz individuell auf Sie zugeschnitten ist!

1 Tag Individuelles Kompakt-Training
  Small 2 - 3 Teiln. ab 360,-/Teilnehmer (=> 1.080,-- /Gruppe)
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 290,-/Teilnehmer (=> 1.450,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 240,-/Teilnehmer (=> 1.920,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

2 Tage Individuelles Intensiv-Training
  Small 2 - 3 Teiln. ab 650,-/Teilnehmer (=> 1.950,-- /Gruppe)
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 500,-/Teilnehmer (=> 2.500,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 370,-/Teilnehmer (=> 2.960,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

3 Tage XXL-IntensivPlus-Training
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 580,-/Teilnehmer (=> 2.900,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 425,-/Teilnehmer (=> 3.400,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

  Einzel-Coaching/-Training 980,-- pro Tag (ab dem 3. Tag 650,--)

Alle Angebote richten sich ausschliesslich an gewerbliche Kunden. Die hier genannten Preise sind Nettopreise und stellen unverbindliche Richtwerte dar. Bitte fordern Sie kostenlos und unverbindlich Ihr individuelles Angebot an.


© abreast Consulting - Der Coach an Ihrer Seite

Feierabendstrasse 52, 85764 Oberschleißheim b. München
Der Spezialist für praxisorientiertes Training und Coaching
- Impressum


Kleiner Zufallsauszug aus dem umfangreichen Trainingsmanual:

(3.)..... he Textfelder zum Ausfüllen vorhanden sein. Wir bevorzugen aber in jedem Falle die Visitenkarten, nicht nur weil sie uns Schreibarbeit erspart, sondern weil wir anhand dieser Visitenkarte sehr viel mehr über den Inhaber und die Firma erfahren können. Diesem Thema werden wir uns in diesem Kurs noch besonders widmen. 2. Die Produkt-Identifikation gibt Antwort auf die Frage, WAS interessiert den Besucher an unseren Produkten? Mit der Produkt-Information können wir uns später noch erinnern, über welche Produkte wir mit dem Besucher auf der Messe gesprochen haben und an welchen Produkten dieser während unseres Gesprächs am meisten interessiert war. 3. Die Anwendungs-Identifikation gibt Antwort auf die Frage, WOFÜR möchte der Kunde ein Produkt einsetzen? Genauso wichtig wie das Produkt ist die Anwendung für welche der Kunde das Produkt einzusetzen plant. Aus Erfahrung wissen mir, daß ein Produkt immer nur dann zum Einsatz kommt, wenn es auch gebraucht wird und wenn zuvor eine entsprechende Anwendung dafür diagnostiziert wurde. Wir können also anhand dieser Information ersehen, wie wahrscheinlich ein Kauf durch den Kunden ist. Oftmals kommt es vor, daß ein Kunde sich zwar für ein Produkt intensiv interessiert, aber mangels einer dafür geeigneten Anwendung letztlich ein Kauf nicht zustande kommt. Das korrekte Erkennen des wirklichen Bedarfs eines Kunden erfordert Übung in der von uns bereits behandelten Fragetechnik (offene Fragen, W-Fragen !). 4. Die Lead-Identifikation gibt Antwort auf die Frage, WANN und WO wurde das Lead aufgenommen und von WEM ? In dieser Information finden wir vor allem den Namen und Ort der Messe, das Datum an dem das Lead ausgefüllt wurde und den Namen des Ausfüllers. Diesen Namen benötigen wir später dann, wenn wir Fragen bezüglich des Messebesuchers oder des Messegesprächs haben sollten. Das Datum und der daraus resultierende Messetag kann uns später u.a. auch darüber Auskunft geben, auf welcher Messe und an welchem Tag (Wochentag/Wochenende) die meisten Besucher unseren Messestand besucht haben und welche Qualität die Besucher hatten. Dies läßt Schlüsse für die Organisation und Standbesetzung für die nächsten Messen zu. 5. Die ILQ-Identifikation gibt Antwort auf die Frage nach der QUALITÄT des Kunden Kontakts Schließlich gibt die ILQ-Information an, wie interessant der Messekontakt insgesamt zu sehen ist. Dazu sind die Fragen zu klären, kauft der Kunde, kauft der jetzt, hat der Kunde ein Budget (Geld), bekommt der Kunde ein Budget, welchen Eindruck macht die Firma, in welchem Zeitraum denkt der Kunde an einen Kauf, wie schätzen wir die Lage ein usw. Während die ersten vier Punkte sofort während des Gesprächs mit den Messebesucher ausgefüllt werden können, sollten die ILQ-Informationen erst nach Beendigung des Gesprächs eingetragen werden, da diese Angaben nicht vom Messebesucher eingesehen werden sollten. Dies trifft ganz besonders immer dann zu, wenn der Besucher sich und seine Interessen gänzlich anders sieht als wir dies sehen können. Manche Aussteller kommen nun auf die Idee, die Besucher selbst ein Lead ausfüllen zu lassen, z.B. wenn sie eine Aktion zur Adressensammlung über das Zugpferd einer Verlosung o.ä. in durchziehen wollen. Meist werden dazu nur die Visitenkarten gesammelt, jedoch ist es ja durchaus sinnvoll, zusätzlich auch weitere Angaben zu erfassen. In diesem Fall haben wir dann zwar ein ausgefülltes Lead, aber durch die doch sehr subjektive Beeinflussung des Kunden ist der Informationsgehalt und die Aussagekraft bei weitem nicht so viel wert, wie dies dann der Fall ist, wenn wir diese Informationen selbst erfragt und umgesetzt haben. Punkt 5 kann ohnehin nur von uns sinnvoll ausgefüllt werden. Das hier dargestellt Beispiel eines solchen Messe-Leads stammt von einem realen Messe-Lead einer Computer Firma und zeigt deutlich die wichtigen Punkte auf. Natürlich müssen vor jeder Messe in einem Brainstorming die Fragen und die Interessen eines solchen Messe-Leads speziell auf die ausgestellten Produkte angepaßt werden. Hat man eine solche Vorlage erst einmal erstellt, kann man diese ohne große Änderungen auch auf anderen, gleichgerichteten Messen benutzen. Lediglich die Veränderungen in der Produktpalette müssen auch in die Fragestellungen des Messe-Leads eingehen. Zusätzliche Informationen dürfen dazu auf der Rückseite vermerkt werden, die dafür immer leer bleiben sollte. Auch ist es möglich, zusätzliche Notizblätter mit dem Messe-Lead zu .....


GARANTIE: Bei uns kommen nur Messe-Profis als Messetrainer zum Einsatz, die selbst mindestens 10 Jahre lang für verschiedener Unternehmen erfolgreich auf Messen als Organisatoren und Stand-Leiter tätig waren!

 Unterlagen und Angebot anfordern    Wunschtermin anfragen    eMail