Startseite Präsentationstraining Verkaufstraining Telefontraining Messetraining Kundenorientierung Train-The-Trainer
abreast Consulting Deutschland

Warenpräsentation und PoS-Präsentation








Verkaufspräsentation - Warenpräsentation

Warenpräsentation

Gerade die Warenpräsentation bleibt oft wirkungsarm, wenn einige einfache Präsentationsgrundlagen nicht beachtet werden.

Im Waren-Präsentationstraining lernen die Teilnehmer die Methoden und Techniken zur wirkungsvollen Präsentation von Handelswaren kennen. Wer Waren wirkungsvoll präsentieren will, muss die Regeln der Warenpräsentation verstehen und anwenden können.
Dieses Warenpräsentations-Training ist für Direktverkäufer, für Aussteller und für Produktpromoter geeignet.



Die Trainingsinhalte zum Thema Warenpräsentation:

  • Was macht eine gute Warenpräsentation aus?
  • Wie überzeugend setzen Sie Ihre Möglichkeiten ein?
  • Wie bauen Sie Lampenfieber und Blockaden ab?
  • Wie begeistern Sie Ihre Zuhörer?
  • Grundlagen der Verkaufsrhetorik
  • Aufmerksamkeit gewinnen und erhalten
  • Zuhörer werden Akteure
  • Einwände und Widerstände
  • Das dicke Ende oder das glorreiche Finale?
  • Das After-Event-Processing

GARANTIE: Bei uns kommen nur Business-Profis als Präsentationstrainer zum Einsatz, die selbst mindestens 10 Jahre lang erfolgreich im Management verschiedener Unternehmen gearbeitet haben!

 Unterlagen und Angebot anfordern    Wunschtermin anfragen    eMail 


Unsere ausgezeichnete Qualität und Praxistauglichkeit:

SEHR GUT

abreast® Präsentationstrainings und Rhetorikseminare wurden von 1032 Teilnehmern mit 9.6 von 10 Sternen (SEHR GUT) bewertet.


Schon ab 3 Teilnehmer lohnt sich ein Inhouse-Training!

Ein firmenspezifisches Inhouse-Training - ganz auf Ihre Bedürfnisse hin ausgerichtet - rechnet sich bei uns schon ab 3 Teilnehmern. Wir kommen entweder zu Ihnen ins Haus, oder Sie kommen mit Ihren Kollegen und Mitarbeitern in unser Trainingszentrum. In jedem Fall genießen Sie ein Training, das ganz individuell auf Sie zugeschnitten ist!

1 Tag Individuelles Kompakt-Training
  Small 2 - 3 Teiln. ab 360,-/Teilnehmer (=> 1.080,-- /Gruppe)
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 290,-/Teilnehmer (=> 1.450,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 240,-/Teilnehmer (=> 1.920,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

2 Tage Individuelles Intensiv-Training
  Small 2 - 3 Teiln. ab 650,-/Teilnehmer (=> 1.950,-- /Gruppe)
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 500,-/Teilnehmer (=> 2.500,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 370,-/Teilnehmer (=> 2.960,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

3 Tage XXL-IntensivPlus-Training
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 580,-/Teilnehmer (=> 2.900,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 425,-/Teilnehmer (=> 3.400,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

  Einzel-Coaching/-Training 980,-- pro Tag (ab dem 3. Tag 650,--)

Alle Angebote richten sich ausschliesslich an gewerbliche Kunden. Die hier genannten Preise sind Nettopreise und stellen unverbindliche Richtwerte dar. Bitte fordern Sie kostenlos und unverbindlich Ihr individuelles Angebot an.


© abreast Consulting - Der Coach an Ihrer Seite

Feierabendstrasse 52, 85764 Oberschleißheim b. München
Der Spezialist für praxisorientiertes Training und Coaching ( )


Kleiner Zufallsauszug aus dem umfangreichen Trainingsmanual:

(9.)..... iel Während unsere Zusammenfassung eine wichtige Information für das Auditorium darstellt, ist dies jedoch nur eine passive Angelegenheit. D.h. wir geben dem Zuhörer etwas an die Hand und wir überlassen es ihm, was er damit macht. Dies kann aber nicht das Ziel unserer Präsentation sein, denn wir wollen mit der Präsentation ja etwas erreichen und dazu benötigen wir in aller Regel die Mitarbeit der Teilnehmer. Um aber eine Mitarbeit von anderen Menschen zu erhalten, müssen wir diese zuvor aktivieren. Wie aber können wir einen Zuhörer über das Ende der Präsentation hinaus aktivieren? Stets zeigen sich Menschen immer dann von ihrer aktivsten Seite, wenn es dabei scheinbar um ihre eigenen Interessen geht. Also müssen wir bemüht sein unsere wichtigsten Anliegen auch zu den Anliegen unserer Zuhörer zu machen. Dies ist nicht immer einfach, sollte besonders dann möglich sein, wenn wir während der Präsentation die Interessen unserer Teilnehmer analysiert haben. Aktiv werden muss ein Mensch aber auch immer dann, wenn dieser einen Auftrag erhält etwas zu tun. Die Krönung einer erfolgreichen Präsentation ist es daher am Ende einzelne Personen aufzufordern etwas tun, was unserem gemeinsamen Ziel dienlich ist. Welche Möglichkeiten haben wir nun dafür? Bestimmt sind aus der Präsentation heraus auch Fragen aufgetaucht, die innerhalb Zuhörerschaft noch geklärt werden müssen. So können wir mit Hinweis auf diese Fragen einzelne Personen bitten ob sie diese klären möchten und dann auf uns zukommen werden. Natürlich dürfen wir nicht nur darauf warten, dass diese Personen dann auch wirklich auf uns zukommen. Aber da wir diesen Personen eine Aufgabe übertragen haben, haben wir uns gleichzeitig den Weg geöffnet von unserer Seite aus wieder an diese Personen herantreten zu können und nach dem Stand der Dinge zu fragen. Andererseits zeugt es von einem besonderen Interesse, wenn unsere Zuhörer ihre Aufgaben ernst genug nehmen und tatsächlich im vereinbarten Zeitraum wieder auf uns mit konkreten Ergebnissen zurück kommen. 9.5 Das After-Event-Processing Stellen wir uns nun vor, unsere Präsentation ist super gelaufen und mit einem Gefühl des Wohlbehagens denken wir ein oder zwei Tage später an diesen Event zurück. Können wir jetzt stolz und zufrieden sein? Stolz können wir sicherlich dann sein, wenn es uns gelungen ist unsere Message an die Zuhörer zu bringen. Dies ist aber auch ein Zeichen von Professionalität. Stolz können wir dann also vor allem auf unsere Professionalität sein. Zufrieden können wir allerdings erst dann sein, wenn das Ziel der Präsentation erreicht ist (Abschluss)! In der Regel möchten wir durch eine Präsentation beim Kunden etwas erreichen und erwarten vom Kunden eine ganz bestimmte Reaktion. Zum Beispiel einen Kauf. Solange diese Reaktion nicht eingetreten ist, können wir auch mit dem Ergebnis der Präsentation nicht wirklich zu finden seien. Also müssen wir weiterhin daran arbeiten, dass unser Event auch sein angestrebtes Ziel erreichen kann. Dazu ist ein nachhaltiger Kontakt zum Kunden sinnvoll und nützlich. Auf der einen Seite wird dieser Kontakt durch den Betrieb gepflegt. Auf der anderen Seite aber können wir auch von der Präsentationsseite her den .....


BUNDESWEITE IN-HOUSE-SEMINARE:

Trainingsorte in Bayern: Stadt München, Augsburg, Günzburg, Regensburg, Ingolstadt, Nürnberg, Fürth, Würzburg, Bayreuth, Lindau, Neu-Ulm, Aschaffenburg, Bamberg, Coburg, Hof, (Oberfranken - Unterfranken - Schwaben) Niederbayern: Landshut, Passau, Deggendorf, Freilassing. Oberbayern: Landkreis München, Freising, Ingolstadt, Landsberg, Regensburg, Starnberg, Bad Tölz, Taufkirchen, Schleißheim, Erding, Rosenheim. Baden-Württemberg (BW): Stuttgart, Esslingen, Waiblingen, Karlsruhe, Mannheim, Heidelberg, Heilbronn, Offenburg, Konstanz, Friedrichshafen, Freiburg. Nordrhein-Westfalen (NRW): Düsseldorf, Dortmund, Köln, Bonn, Wuppertal, Bochum, Duisburg, Essen, Bielefeld, Gütersloh, Rheine, Krefeld, Paderborn. Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern (MeVo): Hannover, Hamburg, Kiel, Bremen, Oldenburg, Lübeck, Rostock, Schwerin, Greifswald. Brandenburg, Thüringen, Sachsen: Berlin, Magdeburg, Halle, Leipzig, Dresden, Chemnitz, Zwickau, Jena, Erfurt, Gera, Eberswalde. Hessen, Saarland, Rheinland-Pfalz (RP): Frankfurt, Wiesbaden, Darmstadt, Kassel, Saarbrücken, Merzig, Pirmasens, Zweibrücken, Koblenz, Mainz, Kaiserslautern, Ludwigshafen.

   abreast® Consulting Deutschland auf XING    abreast® Consulting Deutschland auf FACEBOOK    Seitenreport - Die SEO und Website Analyse    Valid HTML 4.0 Transitional