Startseite Präsentationstraining Verkaufstraining Telefontraining Messetraining Kundenorientierung Train-The-Trainer
abreast Consulting Deutschland

Aktives Trainieren - Train-The-Trainer für Kursleiter und Trainingsmanager









  Aufgabenstellung:  
  • Wollen Sie Ihre Seminare erfolgreich vermarkten?
  • Wollen Sie Ihre Teilnehmer begeistern?
  • Wollen Sie aktiv weiterempfohlen werden?
  • Wie wird Ihr Training zum Profit-Center?

Trainerseminare und Trainercoaching Professionelles Training unterscheidet sich heute weitgehend von der schulischen Wissensvermittlung.
Erstens müssen die Teilnehmer Spaß am Training haben damit sie wiederkommen, bzw. das Training aktiv weitermpfehlen, und zweitens müssen Aufbau und Methodik so angelegt sein, daß in einem Minimum an Zeit ein Maximum an dauerhaftem Lernerfolg erzielt wird. Gerade dazu hat sich die Methode des Aktivierenden Lernens bestens bewährt!
Modernste Videotechnik dokumentiert den Lernerfolg Die Teilnehmer dieses Train-The-Trainer Seminars lernen ein Training sorgfältig und pofessionell vorzubereiten, Trainingsmaterial zu sammeln und auszuwerten, einen didaktischen Rahmen mit passendem Zeitplan zu erarbeiten und aussagekräftige Visualisierungen zu erstellen.

Weiterhin werden die Grundlagen der Rhetorik und des Lernens vermittelt und in praktischen Übungen umgesetzt. Modernste Videotechnik dokumentiert den fortschreitenden Lernerfolg.


  Zielsetzung:  

Präsentationstraining und Training der Körpersprache Am Ende des Trainerseminars haben die Teilnehmer gelernt, Wissen überzeugend zu vermitteln. Sie lernen dabei genauso gut mit Kritikern und Nörglern umzugehen, wie individuell auf die Wissensunterschiede der Teilnehmer einzugehen.
Die Kursteilnehmer werden dabei besonders auch mit der methodischen Aufbereitung des Kursmaterials und der Übungen vertraut gemacht und lernen, den Wert und die Wirkung eines professionellen Trainingsumfelds richtig zu bewerten und eine positive Einstellung bei Ihren Teilnehmern zu erzeugen.

Nach dem Training erhalten alle Teilnehmer die Videos mit den Aufnahmen vom Training.


  Trainingsinhalt:  
Nach dem Training erhalten alle Teilnehmer die Videos vom Training
  • Das Training als Profit-Center
  • Vom Lehren und Lernen
  • Ziele und Ansprüche
  • Aufnehmen - Verstehen - Begreifen
  • Methodik & Didaktik
  • Die Effektivitätsspirale
  • Was macht ein gutes Training aus?
  • Planung - Aufbereitung - Durchführung
  • Aufmerksamkeit gewinnen und erhalten
  • Die Einbeziehung der Teilnehmer
  • Zeitplanung und -kontrolle
  • Die Einwandbehandlung
  • Erfolgskontrolle und Qualitätssicherung durch KVP

  Zielgruppe:  

Lehrer und Trainer-Fortbildung Diese Trainerschulung wendet sich an alle Personen, die professionelle Trainings anbieten und durchführen sollen und die Wert darauf legen, daß die Kursinhalte von den Teilnehmern verstanden und umgesetzt werden.
Da erfolgreiche Trainings auch für den Erfolg eines Trainingszentrums entscheidend sind, empfiehlt sich dieser Kurs sowohl für Trainer, als auch für Trainingsmanager mit Profit- und Loss-Verantwortung.


  Schwerpunkt:  

Die Schwerpunkte des Kurses liegen in der praxisorientierten Ausrichtung mit praktischen Übungen bei der Durchführung von Kursen und im didaktischen Aufbau von Kursen, Workshops und Übungen.
Je nach Zusammensetzung und Wunsch der Teilnehmer bzw. des Auftraggebers kann die Ausrichtung des Kurses auf unterschiedliche Themen und Anwendungen (Softwaretraining, Technologietraining, Grundlagentraining, Verhaltenstraining u.a.) hin variiert werden.
Für Trainingsmanager mit Profit- und Loss-Verantwortung kommt ein Aufbaukurs in Betracht, der sich mit den Möglichkeiten der Kalkulation, Akquisition und Werbung zur Einrichtung oder Erweiterung eines Profit-Centers beschäftigt. Nähere Informationen dazu auf Anfrage.


  Unterlagen:  

Die Begleitunterlagen zu diesem Training bestehen aus einem ca. 100 Seiten umfassenden Manual, das auch später jahrelang als Nachschlagewerk dient, und einer darin enthaltenen umfangreichen Sammlung hilfreicher Arbeitsblättern und Checklisten.

PDF-Dokument Inhalte des Trainingsmanuals

GARANTIE: Bei uns kommen nur Profi-Trainer als Coaches zum Einsatz, die selbst viele Jahre lang erfolgreich als Trainer und Trainingsmanager in internationalen Konzernen gearbeitet haben!

 Unterlagen und Angebot anfordern    Wunschtermin anfragen    eMail 


Unsere ausgezeichnete Qualität und Praxistauglichkeit:

SEHR GUT

abreast® Train-The-Trainer Seminare wurden von 1285 Teilnehmern mit 9.6 von 10 Sternen (SEHR GUT) bewertet.


Schon ab 3 Teilnehmer lohnt sich ein Inhouse-Training!

Ein firmenspezifisches Inhouse-Training - ganz auf Ihre Bedürfnisse hin ausgerichtet - rechnet sich bei uns schon ab 3 Teilnehmern. Wir kommen entweder zu Ihnen ins Haus, oder Sie kommen mit Ihren Kollegen und Mitarbeitern in unser Trainingszentrum. In jedem Fall genießen Sie ein Training, das ganz individuell auf Sie zugeschnitten ist!

1 Tag Individuelles Kompakt-Training
  Small 2 - 3 Teiln. ab 360,-/Teilnehmer (=> 1.080,-- /Gruppe)
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 290,-/Teilnehmer (=> 1.450,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 240,-/Teilnehmer (=> 1.920,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

2 Tage Individuelles Intensiv-Training
  Small 2 - 3 Teiln. ab 650,-/Teilnehmer (=> 1.950,-- /Gruppe)
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 500,-/Teilnehmer (=> 2.500,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 370,-/Teilnehmer (=> 2.960,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

3 Tage XXL-IntensivPlus-Training
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 580,-/Teilnehmer (=> 2.900,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 425,-/Teilnehmer (=> 3.400,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

  Einzel-Coaching/-Training 980,-- pro Tag (ab dem 3. Tag 650,--)

Alle Angebote richten sich ausschliesslich an gewerbliche Kunden. Die hier genannten Preise sind Nettopreise und stellen unverbindliche Richtwerte dar. Bitte fordern Sie kostenlos und unverbindlich Ihr individuelles Angebot an.


© abreast Consulting - Der Coach an Ihrer Seite

Feierabendstrasse 52, 85764 Oberschleißheim b. München
Der Spezialist für praxisorientiertes Training und Coaching
- Impressum


Kleiner Zufallsauszug aus dem umfangreichen Trainingsmanual:

(3.)..... wie wir uns dazu gerade beflügelt fühlen. Auf diese Art und Weise wird Umschlag um Umschlag in ein PC-basiertes Text- und Bildsystem umgewandelt, das wir dann jederzeit weiterbearbeiten, verändern, drucken oder auf Folien bannen können. Zur Ausarbeitung der Themen gehört auch die vorbereitende Visualisierung, d.h. in einem bereits sehr frühen Stadium machen wir uns zumindest skizzenhaft Gedanken darüber, wie wir später des Thema präsentieren wollen. Sind alle Themen abgeschlossen, so haben wir eigentlich schon vom Inhalt her ca. 80% des zukünftigen Trainingsmanuals fertiggestellt und können uns nun in einem zweiten Anlauf intensiv der Visualisierung und Präsentation der Themen widmen. Die Visualisierung und Präsentation der Themen entscheidet auch letztlich darüber, wieviel Zeit wir für ein bestimmtes Thema benötigen. Wichtig ist es dabei, daß wir uns zu jedem Thema entsprechende Übungen, Arbeitsblätter, oder praxisorientierte Diskussionen überlegen, die wir zur Untermauerung des Vortrags einsetzen wollen. Diese brauchen wir zunächst im Detail nicht auszuarbeiten. Dazu werden wir später noch genügend Zeit haben. Zumindest müssen wir aber für jedes Thema eine Zusammenfassung anlegen, die wir abschließend nach jedem Thema mit den Teilnehmern durchsprechen können. Aus der Zusammenstellung diese einzelnen Zusammenfassungen entsteht schließlich auch ganz nebenbei eine umfassende Inhaltsangabe des Kurses. Die eigentliche Ausarbeitung von Folien und Übungen erfolgt erst später, wenn zumindest der grobe Zeitbedarf bekannt ist. Meist dauert die Ausarbeitung von Folien, Übungen und Arbeitsblättern genauso lang wie die thematische Ausarbeitung eines Themas. Wenn wir auf Produktunterlagen zurückgreifen können, dann wird der Aufwand insgesamt zwar geringer, das Verhältnis bleibt jedoch in etwa gleich. Eine große Hilfe bei der Ausarbeitung eines Kurses, wie auch bei der Überarbeitung eines Kurses ist die permanente Ideensammlung. Immer wenn uns eine Idee zu einem Thema einfällt, dann sollten wir diese umgehend aufschreiben oder skizzieren. Auch wenn wir uns gerade mit einem völlig anderen Thema befassen. Durch dieses kontinuierliche Brainstorming entsteht eine stetig wachsende Ideensammlung, die uns bei der Umsetzung Zeit sparen hilft. Allerdings müssen wir uns davor hüten zuviel in einen Kurs integrieren zu wollen. Nicht alle Ideen müssen umgesetzt werden und eine gut vorbereitete Unterlage, die nur einen Teil der besten Ideen enthält, bringt oft mehr als die undurchdachte Zusammenstellung unserer geballten Schaffenskraft. Wichtig sind auch zur Vorbereitung von Begleittexten, die Zusammenstellung von einleitenden Themen, Problemstellungen, Beispielen und ganz besonders von rhetorischen Fragen. Spätestens in der Endfertigung des Kurses sollten solche ausreichend vorhanden sein, da wir sonst im Kurs improvisieren müssen, was meist zu weniger überzeugenden Ergebnissen führt. 3.4 Zeitplanung Um einen Überblick über den Zeitbedarf zu bekommen, legen wir für jedes Thema eine Tabelle an, die alles an Visualisierungen, Arbeiten, Beispiele und Übungen enthält: Diese Tabelle, wird später auch in den gesamten Kursplan integriert. Jedes Thema muß durch entsprechende Visualisierungsmittel (dies sind meistens Folien, können aber auch andere Dinge wie FlipCharts, Tätigkeiten und Übungen seien) dargestellt werden können. Betrachten wir nun die Visualisierungsmittel, so können wir die Begleittexte dazu erstellen und auf die Art und Weise zu jedem Visualisierungsobjekt einen geeigneten Zeitbedarf festlegen. Hierbei sei aber gesagt, daß wir zur Festlegung eines Zeitbedarf sicherlich auch etwas Erfahrung im Umgang mit Trainings benötigen. Ein Anfänger, der noch nie im Leben einen Kurs gehalten hat, wird jetzt sicherlich einen völlig falschen, meist zu kurzen Zeitbedarf wählen. Für erfahrene Profis gilt aber auch der Grundsatz, daß wir darauf achten müssen, daß unser Zeitbedarf mit den Visualisierung zu Objekten korreliert, d.h. daß wir eine Folie weder zu lange noch zu kurz zeigen dürfen. Üblicherweise können wir sagen, daß eine Folie mindestens zwei Minuten und höchstens fünf Minuten gezeigt werden soll. Wird sie kürzer gezeigt, so kann das zu visualisierende Thema nicht aufgenommen werden, wird sie länger gezeigt, so erlischt schließlich das Interesse daran. Sollten wir bei einem Thema für einen Teil länger brauchen, so sollten wir uns überlegen, ob wir nicht weitere Visualisierungsobj .....


GARANTIE: Bei uns kommen nur Profi-Trainer als Coaches zum Einsatz, die selbst viele Jahre lang erfolgreich als Trainer und Trainingsmanager in internationalen Konzernen gearbeitet haben!

 Unterlagen und Angebot anfordern    Wunschtermin anfragen    eMail