Startseite Präsentationstraining Verkaufstraining Telefontraining Messetraining Kundenorientierung Train-The-Trainer
abreast Consulting Deutschland

Aktives Trainieren - Train-The-Trainer für Kursleiter und Trainingsmanager









  Aufgabenstellung:  
  • Wollen Sie Ihre Seminare erfolgreich vermarkten?
  • Wollen Sie Ihre Teilnehmer begeistern?
  • Wollen Sie aktiv weiterempfohlen werden?
  • Wie wird Ihr Training zum Profit-Center?

Trainerseminare und Trainercoaching Professionelles Training unterscheidet sich heute weitgehend von der schulischen Wissensvermittlung.
Erstens müssen die Teilnehmer Spaß am Training haben damit sie wiederkommen, bzw. das Training aktiv weitermpfehlen, und zweitens müssen Aufbau und Methodik so angelegt sein, daß in einem Minimum an Zeit ein Maximum an dauerhaftem Lernerfolg erzielt wird. Gerade dazu hat sich die Methode des Aktivierenden Lernens bestens bewährt!
Modernste Videotechnik dokumentiert den Lernerfolg Die Teilnehmer dieses Train-The-Trainer Seminars lernen ein Training sorgfältig und pofessionell vorzubereiten, Trainingsmaterial zu sammeln und auszuwerten, einen didaktischen Rahmen mit passendem Zeitplan zu erarbeiten und aussagekräftige Visualisierungen zu erstellen.

Weiterhin werden die Grundlagen der Rhetorik und des Lernens vermittelt und in praktischen Übungen umgesetzt. Modernste Videotechnik dokumentiert den fortschreitenden Lernerfolg.


  Zielsetzung:  

Präsentationstraining und Training der Körpersprache Am Ende des Trainerseminars haben die Teilnehmer gelernt, Wissen überzeugend zu vermitteln. Sie lernen dabei genauso gut mit Kritikern und Nörglern umzugehen, wie individuell auf die Wissensunterschiede der Teilnehmer einzugehen.
Die Kursteilnehmer werden dabei besonders auch mit der methodischen Aufbereitung des Kursmaterials und der Übungen vertraut gemacht und lernen, den Wert und die Wirkung eines professionellen Trainingsumfelds richtig zu bewerten und eine positive Einstellung bei Ihren Teilnehmern zu erzeugen.

Nach dem Training erhalten alle Teilnehmer die Videos mit den Aufnahmen vom Training.


  Trainingsinhalt:  
Nach dem Training erhalten alle Teilnehmer die Videos vom Training
  • Das Training als Profit-Center
  • Vom Lehren und Lernen
  • Ziele und Ansprüche
  • Aufnehmen - Verstehen - Begreifen
  • Methodik & Didaktik
  • Die Effektivitätsspirale
  • Was macht ein gutes Training aus?
  • Planung - Aufbereitung - Durchführung
  • Aufmerksamkeit gewinnen und erhalten
  • Die Einbeziehung der Teilnehmer
  • Zeitplanung und -kontrolle
  • Die Einwandbehandlung
  • Erfolgskontrolle und Qualitätssicherung durch KVP

  Zielgruppe:  

Lehrer und Trainer-Fortbildung Diese Trainerschulung wendet sich an alle Personen, die professionelle Trainings anbieten und durchführen sollen und die Wert darauf legen, daß die Kursinhalte von den Teilnehmern verstanden und umgesetzt werden.
Da erfolgreiche Trainings auch für den Erfolg eines Trainingszentrums entscheidend sind, empfiehlt sich dieser Kurs sowohl für Trainer, als auch für Trainingsmanager mit Profit- und Loss-Verantwortung.


  Schwerpunkt:  

Die Schwerpunkte des Kurses liegen in der praxisorientierten Ausrichtung mit praktischen Übungen bei der Durchführung von Kursen und im didaktischen Aufbau von Kursen, Workshops und Übungen.
Je nach Zusammensetzung und Wunsch der Teilnehmer bzw. des Auftraggebers kann die Ausrichtung des Kurses auf unterschiedliche Themen und Anwendungen (Softwaretraining, Technologietraining, Grundlagentraining, Verhaltenstraining u.a.) hin variiert werden.
Für Trainingsmanager mit Profit- und Loss-Verantwortung kommt ein Aufbaukurs in Betracht, der sich mit den Möglichkeiten der Kalkulation, Akquisition und Werbung zur Einrichtung oder Erweiterung eines Profit-Centers beschäftigt. Nähere Informationen dazu auf Anfrage.


  Unterlagen:  

Die Begleitunterlagen zu diesem Training bestehen aus einem ca. 100 Seiten umfassenden Manual, das auch später jahrelang als Nachschlagewerk dient, und einer darin enthaltenen umfangreichen Sammlung hilfreicher Arbeitsblättern und Checklisten.

PDF-Dokument Inhalte des Trainingsmanuals

GARANTIE: Bei uns kommen nur Profi-Trainer als Coaches zum Einsatz, die selbst viele Jahre lang erfolgreich als Trainer und Trainingsmanager in internationalen Konzernen gearbeitet haben!

 Unterlagen und Angebot anfordern    Wunschtermin anfragen    eMail 


Unsere ausgezeichnete Qualität und Praxistauglichkeit:

SEHR GUT

abreast® Train-The-Trainer Seminare wurden von 799 Teilnehmern mit 9.6 von 10 Sternen (SEHR GUT) bewertet.


Schon ab 3 Teilnehmer lohnt sich ein Inhouse-Training!

Ein firmenspezifisches Inhouse-Training - ganz auf Ihre Bedürfnisse hin ausgerichtet - rechnet sich bei uns schon ab 3 Teilnehmern. Wir kommen entweder zu Ihnen ins Haus, oder Sie kommen mit Ihren Kollegen und Mitarbeitern in unser Trainingszentrum. In jedem Fall genießen Sie ein Training, das ganz individuell auf Sie zugeschnitten ist!

1 Tag Individuelles Kompakt-Training
  Small 2 - 3 Teiln. ab 360,-/Teilnehmer (=> 1.080,-- /Gruppe)
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 290,-/Teilnehmer (=> 1.450,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 240,-/Teilnehmer (=> 1.920,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

2 Tage Individuelles Intensiv-Training
  Small 2 - 3 Teiln. ab 650,-/Teilnehmer (=> 1.950,-- /Gruppe)
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 500,-/Teilnehmer (=> 2.500,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 370,-/Teilnehmer (=> 2.960,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

3 Tage XXL-IntensivPlus-Training
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 580,-/Teilnehmer (=> 2.900,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 425,-/Teilnehmer (=> 3.400,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

  Einzel-Coaching/-Training 980,-- pro Tag (ab dem 3. Tag 650,--)

Alle Angebote richten sich ausschliesslich an gewerbliche Kunden. Die hier genannten Preise sind Nettopreise und stellen unverbindliche Richtwerte dar. Bitte fordern Sie kostenlos und unverbindlich Ihr individuelles Angebot an.


© abreast Consulting - Der Coach an Ihrer Seite

Feierabendstrasse 52, 85764 Oberschleißheim b. München
Der Spezialist für praxisorientiertes Training und Coaching
- Impressum


Kleiner Zufallsauszug aus dem umfangreichen Trainingsmanual:

(3.)..... als ein 4-tägiges Mammuttraining durchzuführen. Einerseits werden wir bei 2x2 Tagen insgesamt mehr Umsatz erreichen als bei einem 4-Tage-Training, wichtiger ist es aber noch, daß wir andererseits dem Kunden die Wahl überlassen, in welche Themen er wieviel Zeit investieren will. Advanced-Kurse machen sich übrigens auch generell gut in einem Kursplan. Oftmals wird von einem Trainings-Anbieter sogar verlangt, daß er Angebote über Fortgeschrittenen-Kurse macht, bzw. daß er für einzelne Kurse Folgekurse anbieten kann. Allerdings hüten wir uns vor der Abhängigkeits-Taktik, nach der die Kursteilnehmer nur dann diebehandelten Themen sinnvoll nutzen können, wenn sie auch den folgenden und ggf. den darauffolgenden Kurs belegt haben. Diese Abhängigkeit wird vom Kunden nicht honorieren und schadet unserem Ruf. Wir achten also darauf, daß jedes abgeschlossene Training eine abgeschlossene Lerneinheit bildet, deren Ziele für die Teilnehmer direkt nutzbar sind. Haben wir nun die grobe Zeitplanung abgeschlossen, dann erfolgt eine ganze Menge Fleißarbeit. Jetzt müssen nämlich die Texte zusammengestellt, formuliert, editiert und redigiert werden. Dann müssen Visualisierungsmittel, Übungen u.ä. geschaffen werden. Gerade bei Übungen ist es besonders wichtig, daß wir alles selbst vorher ausprobieren und keinesfalls jemals auf irgendwelche Erzählungen Dritter vertrauen. Nur was wir selbst gesehen und probiert haben können wir auch überzeugend weitergeben! Wieviel Zeit wir letztlich wirklich für den gesamten Kurs benötigen wird sich dann herausstellen, wenn der Kurs erstmalig vor einem realen oder einem virtuellen Publikum vorgetragen wird. Wir sollten uns wirklich nicht davor scheuen die Generalprobe eines Kurses in einem leeren Raum so durchzuführen, als würden wir zu einer Gruppe Menschen sprechen. Die dabei ermittelte Zeit muß dann noch mit einem "Realitätsfaktor" von ca. 3-4 multipliziert werden. Besser natürlich ist es, wenn wir für die Generalprobe einige interessierte, konstruktive aber nicht zu kritische Zuhörer haben. Der tatsächliche Zeitbedarf in der Praxis schwankt weiterhin von Seminar zu Seminar und hängt auch im wesentlichen von der Anzahl der Kursteilnehmer ab. Besonders bei Übungen ist ein "Teilnehmerfaktor" auf die Übungszeit einzurechnen. Wir werden dann feststellen, daß wir mit unserer groben Zeitplanung gut an der Realität liegen und mit etwas rhetorischem Geschick, das wir in diesem Kurs ebenfalls erlernen, werden wir dann den einen oder anderen Punkt so verkürzen oder mit weiteren (sinnvollen) Beiträgen so verlängern können, daß wir letztendlich in unserem gewählten oder vorgegebenen Zeitplan liegen. Wahrscheinlich wird ein neuer Kurs bei den ersten Präsentationen mehrfach sowohl im Inhaltlichen, als auch im Zeitlichen Korrekturen unterliegen. Dies ist völlig normal und auch sinnvoll, denn auch ein bestehender Kurs darf niemals starr werden, sondern muß leben und wachsen und sich an den Bedürfnissen und den Erfahrungen der Teilnehmer orientieren. Wir haben nun zwar schon den Zeitbedarf für die praktischen Übungen angesprochen. Wie soll aber die zeitliche Relation zwischen Theorie und Praxis aussehen? Früher im "Vortragstraining" hat man dafür ein Verhältnis von 50:50 angestrebt, aber oftmals nicht erreicht. Heute im "Dialogtraining" hat sich mit dem "aktivierenden Lernen" das ganze Training zu eine gehirnaktivierernde Übungsreihe verwandelt. Die zusätzlichen praktischen Übungen an Maschinen oder in Rollenspielen u.a. können bei dieser Trainingsart dann auch auf bis zu 20% schrumpfen, ohne erheblichen Einfluß auf die Wirkung und Nachhaltigkeit. Daher wird diese Methode gerne auch als "Accelerated Learning" (=beschleunigtes Lernen) bezeichnet, da die Zeitersparnis gegenüber der alten Vortrags-Übungs-Methode bei durchschnittlich 30% liegt. Hinweis: Die Verfechter der "Suggestopädie" (vergl. 1.4) und des "systemischen Lernens" verstehen im "Aktivierenden Lernen" und im "Accelerated Learning" vor allem die Beschäftigung der Trainingsteilnehmer durch eine Vielzahl von suggestiven Ansprachen der Sinne (im NLP auch als Repräsentationssysteme bezeichnet) mit teils sinnvollen, teils aber auch recht unsinnigen "Übungen". In der Praxis, gerade im techni .....


GARANTIE: Bei uns kommen nur Profi-Trainer als Coaches zum Einsatz, die selbst viele Jahre lang erfolgreich als Trainer und Trainingsmanager in internationalen Konzernen gearbeitet haben!

 Unterlagen und Angebot anfordern    Wunschtermin anfragen    eMail