Startseite Präsentationstraining Verkaufstraining Telefontraining Messetraining Kundenorientierung Train-The-Trainer
abreast Consulting Deutschland

Aktives Trainieren - Train-The-Trainer für Kursleiter und Trainingsmanager









  Aufgabenstellung:  
  • Wollen Sie Ihre Seminare erfolgreich vermarkten?
  • Wollen Sie Ihre Teilnehmer begeistern?
  • Wollen Sie aktiv weiterempfohlen werden?
  • Wie wird Ihr Training zum Profit-Center?

Trainerseminare und Trainercoaching Professionelles Training unterscheidet sich heute weitgehend von der schulischen Wissensvermittlung.
Erstens müssen die Teilnehmer Spaß am Training haben damit sie wiederkommen, bzw. das Training aktiv weitermpfehlen, und zweitens müssen Aufbau und Methodik so angelegt sein, daß in einem Minimum an Zeit ein Maximum an dauerhaftem Lernerfolg erzielt wird. Gerade dazu hat sich die Methode des Aktivierenden Lernens bestens bewährt!
Modernste Videotechnik dokumentiert den Lernerfolg Die Teilnehmer dieses Train-The-Trainer Seminars lernen ein Training sorgfältig und pofessionell vorzubereiten, Trainingsmaterial zu sammeln und auszuwerten, einen didaktischen Rahmen mit passendem Zeitplan zu erarbeiten und aussagekräftige Visualisierungen zu erstellen.

Weiterhin werden die Grundlagen der Rhetorik und des Lernens vermittelt und in praktischen Übungen umgesetzt. Modernste Videotechnik dokumentiert den fortschreitenden Lernerfolg.


  Zielsetzung:  

Präsentationstraining und Training der Körpersprache Am Ende des Trainerseminars haben die Teilnehmer gelernt, Wissen überzeugend zu vermitteln. Sie lernen dabei genauso gut mit Kritikern und Nörglern umzugehen, wie individuell auf die Wissensunterschiede der Teilnehmer einzugehen.
Die Kursteilnehmer werden dabei besonders auch mit der methodischen Aufbereitung des Kursmaterials und der Übungen vertraut gemacht und lernen, den Wert und die Wirkung eines professionellen Trainingsumfelds richtig zu bewerten und eine positive Einstellung bei Ihren Teilnehmern zu erzeugen.

Nach dem Training erhalten alle Teilnehmer die Videos mit den Aufnahmen vom Training.


  Trainingsinhalt:  
Nach dem Training erhalten alle Teilnehmer die Videos vom Training
  • Das Training als Profit-Center
  • Vom Lehren und Lernen
  • Ziele und Ansprüche
  • Aufnehmen - Verstehen - Begreifen
  • Methodik & Didaktik
  • Die Effektivitätsspirale
  • Was macht ein gutes Training aus?
  • Planung - Aufbereitung - Durchführung
  • Aufmerksamkeit gewinnen und erhalten
  • Die Einbeziehung der Teilnehmer
  • Zeitplanung und -kontrolle
  • Die Einwandbehandlung
  • Erfolgskontrolle und Qualitätssicherung durch KVP

  Zielgruppe:  

Lehrer und Trainer-Fortbildung Diese Trainerschulung wendet sich an alle Personen, die professionelle Trainings anbieten und durchführen sollen und die Wert darauf legen, daß die Kursinhalte von den Teilnehmern verstanden und umgesetzt werden.
Da erfolgreiche Trainings auch für den Erfolg eines Trainingszentrums entscheidend sind, empfiehlt sich dieser Kurs sowohl für Trainer, als auch für Trainingsmanager mit Profit- und Loss-Verantwortung.


  Schwerpunkt:  

Die Schwerpunkte des Kurses liegen in der praxisorientierten Ausrichtung mit praktischen Übungen bei der Durchführung von Kursen und im didaktischen Aufbau von Kursen, Workshops und Übungen.
Je nach Zusammensetzung und Wunsch der Teilnehmer bzw. des Auftraggebers kann die Ausrichtung des Kurses auf unterschiedliche Themen und Anwendungen (Softwaretraining, Technologietraining, Grundlagentraining, Verhaltenstraining u.a.) hin variiert werden.
Für Trainingsmanager mit Profit- und Loss-Verantwortung kommt ein Aufbaukurs in Betracht, der sich mit den Möglichkeiten der Kalkulation, Akquisition und Werbung zur Einrichtung oder Erweiterung eines Profit-Centers beschäftigt. Nähere Informationen dazu auf Anfrage.


  Unterlagen:  

Die Begleitunterlagen zu diesem Training bestehen aus einem ca. 100 Seiten umfassenden Manual, das auch später jahrelang als Nachschlagewerk dient, und einer darin enthaltenen umfangreichen Sammlung hilfreicher Arbeitsblättern und Checklisten.

PDF-Dokument Inhalte des Trainingsmanuals

GARANTIE: Bei uns kommen nur Profi-Trainer als Coaches zum Einsatz, die selbst viele Jahre lang erfolgreich als Trainer und Trainingsmanager in internationalen Konzernen gearbeitet haben!

 Unterlagen und Angebot anfordern    Wunschtermin anfragen    eMail 


Unsere ausgezeichnete Qualität und Praxistauglichkeit:

SEHR GUT

abreast® Train-The-Trainer Seminare wurden von 1141 Teilnehmern mit 9.6 von 10 Sternen (SEHR GUT) bewertet.


Schon ab 3 Teilnehmer lohnt sich ein Inhouse-Training!

Ein firmenspezifisches Inhouse-Training - ganz auf Ihre Bedürfnisse hin ausgerichtet - rechnet sich bei uns schon ab 3 Teilnehmern. Wir kommen entweder zu Ihnen ins Haus, oder Sie kommen mit Ihren Kollegen und Mitarbeitern in unser Trainingszentrum. In jedem Fall genießen Sie ein Training, das ganz individuell auf Sie zugeschnitten ist!

1 Tag Individuelles Kompakt-Training
  Small 2 - 3 Teiln. ab 360,-/Teilnehmer (=> 1.080,-- /Gruppe)
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 290,-/Teilnehmer (=> 1.450,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 240,-/Teilnehmer (=> 1.920,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

2 Tage Individuelles Intensiv-Training
  Small 2 - 3 Teiln. ab 650,-/Teilnehmer (=> 1.950,-- /Gruppe)
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 500,-/Teilnehmer (=> 2.500,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 370,-/Teilnehmer (=> 2.960,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

3 Tage XXL-IntensivPlus-Training
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 580,-/Teilnehmer (=> 2.900,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 425,-/Teilnehmer (=> 3.400,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

  Einzel-Coaching/-Training 980,-- pro Tag (ab dem 3. Tag 650,--)

Alle Angebote richten sich ausschliesslich an gewerbliche Kunden. Die hier genannten Preise sind Nettopreise und stellen unverbindliche Richtwerte dar. Bitte fordern Sie kostenlos und unverbindlich Ihr individuelles Angebot an.


© abreast Consulting - Der Coach an Ihrer Seite

Feierabendstrasse 52, 85764 Oberschleißheim b. München
Der Spezialist für praxisorientiertes Training und Coaching
- Impressum


Kleiner Zufallsauszug aus dem umfangreichen Trainingsmanual:

(8.)..... it noch weitere Anmeldungen für das Seminar zu erhalten und so eine höhere Teilnehmerzahl zu erreichen. Drittens leidet unser Image durch diese Vorgehensweise (sofern wir dies nicht bei jedem zweiten Kurs machen) nicht so sehr, sondern wird eher noch dadurch gesteigert, daß wir eine gute Auslastung vortäuschen und gleichzeitig unsere flexible Bereitschaft zum Ausdruck bringen, auch Nachzügler mit einem passenden Termin zu versorgen. Diese Methode hat sich in der Praxis schon hundertfach bewährt und wird heute mehr oder weniger von allen etablierten Anbietern verfolgt. Wann und ob wir diese Methode einsetzen, hängt letztendlich von unserer Einstellung, unserer Auslastung und unserem Angebot ab. Umgekehrt ist die Überbelegung eines Kurses ein eher schönes Problem. In diesem Falle haben wir alle Trümpfe in der Hand. Wir können einerseits (sofern dies vertretbar ist) mehr Teilnehmer als geplant in unser Seminar aufnehmen und damit die Zielkapazität überschreiten. Wir können aber auch einen zweiten Termin anbieten und die Teilnehmer so in zwei (oder auch mehr) vertretbare Gruppengrößen zusammenfassen. Alleine aus der Sicht eines guten Geschäftsmannes heraus, sollten wir darauf achten, daß kein Teilnehmer leer ausgeht! Vielleicht noch eine kleine Anmerkung zu den Zahlungsmodalitäten. Bei offenen Seminaren, an denen also verschiedene Teilnehmer aus verschiedenen Unternehmen oder auch Privatpersonen teilnehmen, ist es durchaus üblich eine Bezahlung per Vorauskasse zu verlangen. Die meisten Anbieter machen es ohnehin so. Die Teilnehmer überweisen mit ihrer Anmeldung den Teilnahmebetrag, oder erhalten nach ihrer Anmeldung zusammen mit der Terminbestätigung eine Rechnung, wobei die Anmeldung erst mit Zahlung der Rechnung gültig wird. Denken Sie immer daran, daß Ihr geistiges Gut nicht zurückholbar ist und Sie somit kein Einbehaltungsrecht durchsetzen können. Bei geschlossenen Firmenkursen ist diese Zahlungsmodalität jedoch die Ausnahme und kann allenfalls beim ersten Abschluß mit einem Neukunden vereinbart werden. Später wird man sich dann ohnehin des ganz normalen Rechnungsweges bedienen. 8.5 Training oder Coaching? Von einem Coaching kann man immer dann sprechen, wenn anstatt eines allgemeinen Trainings der Dialog mehr die spezifischen Probleme des Teilnehmers behandelt. Und dieses Problem stellt sich uns automatisch dann, wenn weniger als drei Teilnehmer an einem Training teilnehmen. Was hat dies für Konsequenzen? Zunächst wird ein Teilnehmer es ja gut finden, wenn sich ein Trainer mehr mit ihm und seinen aktuellen Problemen beschäftigen kann. Aber dabei geht auch eine ganze Menge Information verloren. Zum einen wird im Training alles was nicht direkt vom Trainee gebraucht wird auch nur sehr oberflächlich bis gar nicht behandelt, und andererseits fehlen der Veranstaltung auch die Inputs der anderen Teilnehmer, die auch andere Impulse in das Training einbringen können. So schön es also klingt einen “Privattrainer” zu haben, von der praktischen Seite her ist dies nicht unbedingt förderlich. Wir können aber ein bis zwei Teilnehmern auch gleich ein Coaching anbieten. Wenn wir dieses richtig machen, dann können wir 80 Prozent des Trainings trotzdem erfolgreich rüberbringen und noch mehr direkte Hilfe dem Trainee leisten. Allerdings wird ein Coaching auch in der Regel etwas teurer sein als ein Training. Ein wichtiger Bestandteil des Coaching ist es, daß wir nach einer kurzen Anfangsphase (max. 1 Tag) den Trainee der Praxis überlassenen, ihn aber ständig im Kontakt mit seiner Arbeit betreuen und seine Erfahrungen mit der Umsetzung des Wissensstoffs erfragen. Nach 1 bis 2 Wochen ist es dann notwendig wieder mit dem Trainee zusammenzutreffen und in einer allgemeinen Wiederholung die einzelnen Themen mit dem jeweiligen Praxisbezug zu reflektieren. Die Frage heißt dann nicht mehr, “Was haben wir vor zwei Wochen besprochen?”, sondern die Frage heißt dann “Was haben Sie in den zwei Wochen zu diesem Thema erfahren?”. Es kann zwar sein, daß in der Zwischenzeit der Trainee nicht zu jedem Thema eine Erfahrung gemacht hat, aber die Themen, zu denen er Erfahrungen gemacht hat, können wir zielstrebig reflektieren. Das so durch ein Coaching-Programm (meist über 2 bis 3 Monate) erworbene Wissen ist sehr viel schneller einsetzbar als das Wissen von einem Training. Zumal der Trainee die kontinuierliche Unterstützung und .....


GARANTIE: Bei uns kommen nur Profi-Trainer als Coaches zum Einsatz, die selbst viele Jahre lang erfolgreich als Trainer und Trainingsmanager in internationalen Konzernen gearbeitet haben!

 Unterlagen und Angebot anfordern    Wunschtermin anfragen    eMail 


   abreast® Consulting Deutschland auf XING    abreast® Consulting Deutschland auf FACEBOOK    Seitenreport - Die SEO und Website Analyse    Valid HTML 4.0 Transitional