Startseite Präsentationstraining Verkaufstraining Telefontraining Messetraining Kundenorientierung Train-The-Trainer
abreast Consulting Deutschland

Trainer-Coaching - Das persönliche Erfolgsrezept für Trainer und Trainingsmanager








Trainer-Coaching

Trainer-Coaching Trainer-Seminar - Präsentationstechnik

Beim Trainer-Coaching kümmert sich der Coach nur um Sie und das was Sie an Ihrem Training verbessern möchten. Die Kamera dient hier der sofortigen Selbstreflexion.

Auch Ihre Unterlagen, Folien und Ihre sonstigen Präsentationsmittel können Bestandteil des Coachings sein. Auf Wunsch erstellen wir für Sie auch passende Unterlagen in den wichtigsten Business-Sprachen. Perfektion bringt ein kombiniertes Präsentations-Training und Präsentations-Caoching.

Sprechen Sie mit uns. Speziell für die Bereiche Wirtschaft, Wissenschaft, Technik, IT, Physik und Kybernetik können wir exzellente Coaches vermitteln, die auch Sie fachkundig unterstützen werden!



Die Inhalte unserer Trainer-Coachings:

  • Wie kommen Sie als Trainer an?
  • Wie gut kommen Sie und Ihre Präsentationen an?
  • Wie machen Sie komplexe Themen leicht verständlich?
  • Wie begeistern Sie Ihre Zuhörer?
  • Was sind Ihre Trainingsziele?
  • Haben Sie einen Trainings-Planungsbogen?
  • Wie effektiv sind Ihre Folien?
  • Verfolgen Sie das KISS-Prinzip?
  • Wie werden Ihre Zuhörer zu Akteuren
  • Die Zeitplanung und Zeitkontrolle
  • Umgang mit Einwänden und Widerständen
  • Das glorreiche Finale zum Schluss
  • Wie wird Ihr Training zum Profit-Center?

GARANTIE: Bei uns kommen nur Profi-Trainer als Coaches zum Einsatz, die selbst viele Jahre lang erfolgreich als Trainer und Trainingsmanager in internationalen Konzernen gearbeitet haben!

 Unterlagen und Angebot anfordern    Wunschtermin anfragen    eMail 


Unsere ausgezeichnete Qualität und Praxistauglichkeit:

SEHR GUT

abreast® Train-The-Trainer Seminare wurden von 999 Teilnehmern mit 9.6 von 10 Sternen (SEHR GUT) bewertet.


Schon ab 3 Teilnehmer lohnt sich ein Inhouse-Training!

Ein firmenspezifisches Inhouse-Training - ganz auf Ihre Bedürfnisse hin ausgerichtet - rechnet sich bei uns schon ab 3 Teilnehmern. Wir kommen entweder zu Ihnen ins Haus, oder Sie kommen mit Ihren Kollegen und Mitarbeitern in unser Trainingszentrum. In jedem Fall genießen Sie ein Training, das ganz individuell auf Sie zugeschnitten ist!

1 Tag Individuelles Kompakt-Training
  Small 2 - 3 Teiln. ab 360,-/Teilnehmer (=> 1.080,-- /Gruppe)
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 290,-/Teilnehmer (=> 1.450,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 240,-/Teilnehmer (=> 1.920,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

2 Tage Individuelles Intensiv-Training
  Small 2 - 3 Teiln. ab 650,-/Teilnehmer (=> 1.950,-- /Gruppe)
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 500,-/Teilnehmer (=> 2.500,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 370,-/Teilnehmer (=> 2.960,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

3 Tage XXL-IntensivPlus-Training
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 580,-/Teilnehmer (=> 2.900,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 425,-/Teilnehmer (=> 3.400,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

  Einzel-Coaching/-Training 980,-- pro Tag (ab dem 3. Tag 650,--)

Alle Angebote richten sich ausschliesslich an gewerbliche Kunden. Die hier genannten Preise sind Nettopreise und stellen unverbindliche Richtwerte dar. Bitte fordern Sie kostenlos und unverbindlich Ihr individuelles Angebot an.


© abreast Consulting - Der Coach an Ihrer Seite

Feierabendstrasse 52, 85764 Oberschleißheim b. München
Der Spezialist für praxisorientiertes Training und Coaching ( )


Kleiner Zufallsauszug aus dem umfangreichen Trainingsmanual:

(3.)..... Baukastensystem, das es uns ermöglicht die fertig entwickelten Bausteine eines Kurses in zukünftigen Kursen einbauen zu können. Dies ist besonders für die wirtschaftliche Seite unseres Trainingsgeschehens wichtig, da dies redundante Entwicklungsarbeit reduziert. Manche werden nun sagen, daß man diese ja auch direkt auf dem PC machen und die Themen als Textdokumente in verschiedenen Ordnern sammeln könne. Das ist natürlich möglich, aber in diesem Fall muß dann auch jede kleine Idee, Handskizze u.ä. sofort in den PC gebracht werden! 3.2 Die A-B-C Ziele Beim definieren der Inhalte und Lernziele haben wir schon von den A, B und C-Prioritäten gesprochen. Wir unterscheiden nur diese 3 Prioritäten: A = MUSS Diese Ziele müssen wir mit unseren Kursteilnehmern erreichen und auch ein schwacher Kursteilnehmer muß am Ende in der Lage sein, diese Inhalte Ziele reflektieren zu können. B = SOLL Diese Ziele sind sinnvoll und sollten von den meisten Kursteilnehmern am Ende des Kurses reflektiert werden können. C = KANN Diese Ziele können, sofern die Zeit ausreicht und die Aufnahmefähigkeit des Auditoriums es zuläßt, nebenher oder am Ende in das Training eingebaut werden. Um dies verständlich zu machen stellen wir uns einmal vor, wir müßten ein WORD-Seminar geben. Was wären dann unsere A-B-C Ziele? Betrachten wir dazu einige Möglichkeiten: A-Ziele könnten sein: Grundfunktionen (laden, speichern usw.) Textfunktionen Druckfunktionen Einbinden von Graphiken B-Ziele könnten sein: Kopf- und Fußzeilen Mehrspalten-Text Aufzählungen Absatzformate Serienbrieffunktionen C-Ziele könnten sein: Effekt-Texte Layoutrahmen Makro-Programmierung Entscheidungsverzweigungen bei Serienbriefen Fragen wir uns nun: Würde Microsoft als Hersteller diese Prioritäten genauso vergeben? Würde die Priorität bei einer Sekretärin die gleiche sein wie bei einem Buchautor? Wir sehen schon, daß jeder diese Prioritäten von seinem ganz besonderer Standpunkt aus sieht. Und wenn die Erwartungen unserer Teilnehmer unser Handeln bestimmen sollen, dann müssen wir uns die Frage stellen, welche Ziele haben unsere Kunden? Und wie erfahren wir, was unsere Kunden sehen wollen? Dies können wir einmal über entsprechende Feedbacks von vorausgehenden Kursen erfahren, oder aber dadurch, daß wir uns in die Zielgruppe, für die wir dieses Training anbieten, hineindenken können und von deren praktischer Arbeitsweise ausgehend unsere Kursziele und Prioritäten definieren. Da taucht dann sofort die Frage nach unserer Zielgruppe auf. Welche typischen Kursteilnehmer möchten wir erreichen? Und welche Mindestvoraussetzung erwarten wir von diesen Teilnehmern.? Spätestens jetzt erkennen wir, daß wir aus einem Produkt-Manual nicht alle Themen als A-Ziele hernehmen können. Daraus folgt auch, daß normale Produkt-Manuals als Trainings-Manuals nur wenig geeignet sind. Wie können wir aber dennoch ein normales Produkt-Manual in unser Training einfließen lassen, wenn dies notwendig oder sinnvoll ist? Wir können jederzeit jede beliebige Art von Unterlagen als Nachschlagewerk zulassen. Allerdings sollten wir das Nachschlagen in diesen Büchern mit unseren Kursteilnehmern üben. Ohnehin sollten wir nicht aus Manuals vorlesen, denn lesen können unsere Teilnehmer meist selbst. Merke: Wer aus Manuals vorliest erzählt Gute-Nacht-Geschichten! 3.3 Aufbereitung und Visualisierung Haben wir nun den Eindruck gewonnen, daß wir alle relevanten Informationen für die einzelnen Themen zusammengetragen haben, so beginnen wir mit der Ausarbeitung des Kurses. Wohlgemerkt, wi .....


BUNDESWEITE IN-HOUSE-SEMINARE:

Trainingsorte in Bayern: Stadt München, Augsburg, Günzburg, Regensburg, Ingolstadt, Nürnberg, Fürth, Würzburg, Bayreuth, Lindau, Neu-Ulm, Aschaffenburg, Bamberg, Coburg, Hof, (Oberfranken - Unterfranken - Schwaben) Niederbayern: Landshut, Passau, Deggendorf, Freilassing. Oberbayern: Landkreis München, Freising, Ingolstadt, Landsberg, Regensburg, Starnberg, Bad Tölz, Taufkirchen, Schleißheim, Erding, Rosenheim. Baden-Württemberg (BW): Stuttgart, Esslingen, Waiblingen, Karlsruhe, Mannheim, Heidelberg, Heilbronn, Offenburg, Konstanz, Friedrichshafen, Freiburg. Nordrhein-Westfalen (NRW): Düsseldorf, Dortmund, Köln, Bonn, Wuppertal, Bochum, Duisburg, Essen, Bielefeld, Gütersloh, Rheine, Krefeld, Paderborn. Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern (MeVo): Hannover, Hamburg, Kiel, Bremen, Oldenburg, Lübeck, Rostock, Schwerin, Greifswald. Brandenburg, Thüringen, Sachsen: Berlin, Magdeburg, Halle, Leipzig, Dresden, Chemnitz, Zwickau, Jena, Erfurt, Gera, Eberswalde. Hessen, Saarland, Rheinland-Pfalz (RP): Frankfurt, Wiesbaden, Darmstadt, Kassel, Saarbrücken, Merzig, Pirmasens, Zweibrücken, Koblenz, Mainz, Kaiserslautern, Ludwigshafen.

   abreast® Consulting Deutschland auf XING    abreast® Consulting Deutschland auf FACEBOOK    Seitenreport - Die SEO und Website Analyse    Valid HTML 4.0 Transitional