Startseite Präsentationstraining Verkaufstraining Telefontraining Messetraining Kundenorientierung Train-The-Trainer
abreast Consulting Deutschland

Akquisetraining und Akquisecoaching - Damit öffnen Sie Türen!








Akquisetrainings - Telefonakquise

Akquisetraining

Am Anfang des Akquisetrainings werden zunächst die Zielgruppen und die erwünschten Gesprächspartner für die Akquise definiert und analysiert. Danach folgt die Erkennung der individuellen USPs (Unique Selling Propositions) und darauf aufbauend die Argumentationskette, die uns die Munition für das nachfolgende Akquisegespräch liefert.

In praxisnahen Übungen werden die Akquisegespräche trainiert und nach dem Überwinden der Vorzimmerbarriere kommt es dann darauf an, durch geschickte Eisbrecherfloskeln das Interesse des Gesprächspartners zu wecken. Da gilt dann die Streichholzregel: Wir haben gerade mal so lange Zeit dafür wie ein Streichholz abbrennt.

Ein weiterer wichtiger Punkt im Akquiseseminar ist das Tracking der potentiellen Kunden. Eine Checkliste und das konsequente Anwenden einfacher Regeln helfen den akquirierten Kunden, auch schwierige Personen, in jeder Situation souverän führen zu können.



Die Inhalte unserer Aquisetrainings:

  • Wie entdecken Sie neue Potentiale?
  • Wie akquirieren Sie neue Kunden?
  • Kunden und Verkäufertypen
  • Der Kunde ist König - wer ist der Kaiser?
  • Kundenorientierung statt Produktorientierung
  • Die Unique Selling Proposition (USP)
  • Aktive und passive Akquisitionstechniken
  • Wege zu den Potentials
  • Überwindung der Vorzimmerbarriere
  • Das Prinzip der vernetzten Akquisition
  • Aktives Zuhören statt überreden
  • Wer fragt, der führt!

GARANTIE: Bei uns kommen nur Vertriebs-Profis als Verkaufstrainer zum Einsatz, die selbst eine mindestens 10 Jahre lange erfolgreiche Vertriebslaufbahn in unterschiedlichen Unternehmen nachweisen können!

 Unterlagen und Angebot anfordern    Wunschtermin anfragen    eMail 


Unsere ausgezeichnete Qualität und Praxistauglichkeit:

SEHR GUT

abreast® Verkaufstrainings wurden von 1332 Trainingsteilnehmern mit 9.2 von 10 Sternen (SEHR GUT) bewertet.


Schon ab 3 Teilnehmer lohnt sich ein Inhouse-Training!

Ein firmenspezifisches Inhouse-Training - ganz auf Ihre Bedürfnisse hin ausgerichtet - rechnet sich bei uns schon ab 3 Teilnehmern. Wir kommen entweder zu Ihnen ins Haus, oder Sie kommen mit Ihren Kollegen und Mitarbeitern in unser Trainingszentrum. In jedem Fall genießen Sie ein Training, das ganz individuell auf Sie zugeschnitten ist!

1 Tag Individuelles Kompakt-Training
  Small 2 - 3 Teiln. ab 360,-/Teilnehmer (=> 1.080,-- /Gruppe)
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 290,-/Teilnehmer (=> 1.450,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 240,-/Teilnehmer (=> 1.920,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

2 Tage Individuelles Intensiv-Training
  Small 2 - 3 Teiln. ab 650,-/Teilnehmer (=> 1.950,-- /Gruppe)
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 500,-/Teilnehmer (=> 2.500,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 370,-/Teilnehmer (=> 2.960,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

3 Tage XXL-IntensivPlus-Training
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 580,-/Teilnehmer (=> 2.900,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 425,-/Teilnehmer (=> 3.400,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

  Einzel-Coaching/-Training 980,-- pro Tag (ab dem 3. Tag 650,--)

Alle Angebote richten sich ausschliesslich an gewerbliche Kunden. Die hier genannten Preise sind Nettopreise und stellen unverbindliche Richtwerte dar. Bitte fordern Sie kostenlos und unverbindlich Ihr individuelles Angebot an.


© abreast Consulting - Der Coach an Ihrer Seite

Feierabendstrasse 52, 85764 Oberschleißheim b. München
Der Spezialist für praxisorientiertes Training und Coaching
- Impressum


Kleiner Zufallsauszug aus dem umfangreichen Trainingsmanual:

(2.)..... n. Ein Kunde, der einen fairen Preis für unsere Waren bezahlt hat auch den Anspruch darauf, daß wir uns seinen Bedürfnissen annehmen. Dies bedeutet gute Beratung, Freundlichkeit, Ehrlichkeit und das Kümmern um seine Wünsche, aber auch seine Probleme. Genau dieses Verhalten ist kundenorientiertes Verhalten, bei dem der Kunde spürt, daß wir ihn ernst nehmen und mit ihm gerne als Partner ins Geschäft kommen möchten. Nach dem wir nun festgestellt haben, wie wir die Bedürfnisse eines Kunden einteilen können, stellt sich für uns natürlich die Frage, wie weit und vor allem wie wir den gerechtfertigt Bedürfnissen eines Kunden entgegen kommen können. Bedenken wir immer, daß der Kunde im Mittelpunkt der Betrachtung stehen muß und erweitern wir diese Betrachtung nun dahingehend, daß wir den Kunden als denjenigen Ansehen, der am nächsten Monatsende dazu beigetragen haben muß, daß unser Gehalt bezahlen werden kann. Dazu muß der Kunde etwas kaufen. Das Ziel unseres Unterfangens ist es daher den Kunden so zu betreuen, daß der möglichst bald einen Kauf bei uns abschließt. Dazu gehört, daß wir den Kunden gut beraten, ihm ehrlich unsere Produkte erklärten, was aber nicht bedeuten muß, daß wir ihm jeden Vor- und Nachteil unserer Produkte auf die Nase binden müssen. Ein Gut geschulter Verkäufer wird daher hauptsächlich mit Fragen arbeiten und den Kunden seine Meinung selbst bilden lassen, wobei der Verkäufer meinungsbildend im Hintergrund durch seine Fragetechnik mitarbeitet. Wir merken uns dazu, daß wir in einer besseren Position sind, wenn wir den Kunden befragen anstatt ihm gegenüber Aussagen zu machen. Wenn wir nicht Gefahr laufen wollen als Lügner da zu stehen, dann müssen unsere Aussagen immer richtig, ehrlich und korrekt sein. Schon allein daher ist es oftmals besser nur so viele Aussagen zu machen, wie unbedingt nötig sind und das Kundengespräch vor allem den Kunden führen zu lassen. Wir müssen wissen, wie wir uns davor hüten können, unerfüllbare Versprechungen zu machen, weil wir dem Irrglauben erliegen, daß dies ein kundenorientiertes Verhalten sei, da der Kunde kurzfristig damit zufrieden ist. Langfristig gesehen ist dies aber kein kundenorientiertes Verhalten und kommt auch bestimmt nicht unseren Unternehmenszielen entgegen, zumal sich der Kunde oft mit wenigen aber korrekten Aussagen auf seine Fragen hin besser bedient fühlt. So können wir zwar zunächst grundsätzlich zwischen berechtigten und unberechtigten Forderungen des Kunden unterscheiden. Wir wissen aber auch, daß zunächst jeder Kunde glaubt, daß seine Forderungen berechtigt sind. Unsere Aufgabe ist die also zunächst einmal die Forderungen des Kunden durch entsprechende Fragen zu analysieren und dann diese Forderungen entweder einer Lösung zuzuführen, oder dem Kunden geschickt klar zu machen, daß diese Forderungen so nicht erfüllt werden können. Gerade dies ist der schwierigste Teil und wir werden uns daher im Verlauf dieses Kurses später noch einmal mit dem Thema der nichterfüllbaren Forderungen beschäftigen. Meistens ist das Problem jedoch weit geringer. Jedoch wird oftmals jeder Kundenanruf und jede Kundenbitte sofort als problematisch angesehen, ohne daß diese Forderung durch entsprechendes Nachfragen tiefergehend analysiert worden ist. Ein solches Verhalten, bei dem der Kunde zunächst generellen als Bedrohung empfunden wird, ist aber genau das exakte Gegenteil eines kundenorientierten Verhaltens und damit auch kontraproduktiv zum Vertriebsprozeß. Wir merken uns: Fragen stellen ist stets besser als Aussagen und Versprechungen zu machen Wer fragt, der führt - wer erzählt baut ab ! Aussagen müssen immer korrekt und nachvollziehbar sein Etwas nicht sofort beantworten zu können ist weniger schlimm, als eine falsche Aussage zu treffen Eine richtige Auskunft später nachzureichen bewertet der Kunde als besondere Initiative von uns, und es wirkt besser, als wenn wir permanent als Alleswisser auftreten .....


GARANTIE: Bei uns kommen nur Vertriebs-Profis als Verkaufstrainer zum Einsatz, die selbst eine mindestens 10 Jahre lange erfolgreiche Vertriebslaufbahn in unterschiedlichen Unternehmen nachweisen können!

 Unterlagen und Angebot anfordern    Wunschtermin anfragen    eMail 


   abreast® Consulting Deutschland auf XING    abreast® Consulting Deutschland auf FACEBOOK    Seitenreport - Die SEO und Website Analyse    Valid HTML 4.0 Transitional