Startseite Präsentationstraining Verkaufstraining Telefontraining Messetraining Kundenorientierung Train-The-Trainer
abreast Consulting Deutschland

Aktives Präsentieren - Präsentationstechnik und -Rhetorik









  Aufgabenstellung:  
  • Ihre Produkte sind Spitze!
  • Sind es Ihre Präsentationen auch?

Überzeugend und besser Präsentieren Die Präsentation guter Produkte bleibt oft nur deshalb wirkungsarm, weil die nötigen Präsentationsgrundlagen fehlen und die notwendige Interaktion mit dem Vertrieb nicht beachtet wird.
Modernste Videotechnik dokumentiert den Lernerfolg
Die Teilnehmer des Präsentationstrainings lernen eine Präsentation sorgfältig und pofessionell vorzubereiten, Material zu sammeln und auszuwerten, einen didaktischen Rahmen mit passendem Zeitplan zu erarbeiten und aussagekräftige Visualisierungen zu erstellen.

Weiterhin werden die Grundlagen der Rhetorik und des Begreifens vermittelt und in praktischen Übungen umgesetzt. Modernste Videotechnik dokumentiert den fortschreitenden Lernerfolg.


  Zielsetzung:  

Training der Körpersprache und Präsentations-Coaching Am Ende des Präsentationstrainings haben die Teilnehmer gelernt, eine Präsentation gezielt aufzubauen, präzise zu organisieren, erfolgreich durchzuführen, und die Wirkung und den Erfolg zu kontrollieren.

Dabei werden die Teilnehmer sowohl mit der Einhaltung von Vorgaben, wie Folien, Aussagen und Zeitrahmen vertraut gemacht, wie auch mit der Aufgabe, solche Vorgaben selbst zu definieren und auszuarbeiten.

Nach dem Training erhalten alle Teilnehmer die Videos mit den Aufnahmen vomTraining.


  Trainingsinhalt:  
  • Was macht eine gute Präsentation aus?
  • Die A-B-C Ziele in der Präsentation
  • Präsentieren heißt Brücken bauen
  • Aussagen und Ziele
  • Das Zeit-Themen-Verhältnis
  • Der Präsentations-Planungsbogen (PPB)
  • Aufnehmen - Verstehen - Begreifen
  • Die Effektivitätsspirale
  • Effektiv mit KISS - Kreativ mit BISS
  • Grundlagen der Rhetorik
  • Aufmerksamkeit gewinnen und erhalten
  • Zuhörer werden Akteure
  • Zeitplanung und Kontrolle
  • Einwände und Widerstände
  • Dickes Ende oder glorreiches Finale?
  • Aufforderung zur Tat - das Ziel
  • Das After-Event-Processing

  Zielgruppe:  

Erfolgscoaching und Erfolgstraining für Präsentation und Verkauf Das kombinierte Präsentations- und Rhetoriktraining wendet sich an alle Personen, die überzeugende und professionelle Präsentationen, vorwiegend aus dem technisch-wissenschaftlichen Bereich, geben sollen.

Daher gehören Techniker, Produkt-Promoter, Pre- und Post-Sales-, sowie Vertriebsingenieure zur engeren Zielgruppe.

Sehr Nützlich ist dieser Kurs auch grundsätzlich für alle jene Personen, die bisher vorwiegend auf technische Details statt auf die Wirkung und Interaktion mit den Zuhörern geachtet haben.


  Schwerpunkte:  

Die Schwerpunkte dieser Präsentationsschulung liegen in der praxisorientierten Planung und Durchführung von Präsentationen, mit vielen praktischen Übungen und Arbeitsblättern, im Rahmen eines Workshops. Je nach Wunsch, kann die Ausrichtung des Kurses auf die Produkt-Präsentation und Produkt-Vorführung, die Software-Präsentation oder die Messe-Präsentation ausgerichtet werden.


  Unterlagen:  

Die Begleitunterlagen zu diesem Training bestehen aus einem ca. 100 Seiten umfassenden Manual, das auch später jahrelang als Nachschlagewerk dient, und einer darin enthaltenen umfangreichen Sammlung hilfreicher Arbeitsblättern und Checklisten.

PDF-Dokument Inhalte des Trainingsmanuals

GARANTIE: Bei uns kommen nur Business-Profis als Präsentationstrainer zum Einsatz, die selbst mindestens 10 Jahre lang erfolgreich im Management verschiedener Unternehmen gearbeitet haben!

 Unterlagen und Angebot anfordern    Wunschtermin anfragen    eMail 


Unsere ausgezeichnete Qualität und Praxistauglichkeit:

SEHR GUT

abreast Präsentationstrainings und Rhetorikseminare wurden von 981 Teilnehmern mit 9.6 von 10 Sternen (SEHR GUT) bewertet.


Schon ab 3 Teilnehmer lohnt sich ein Inhouse-Training!

Ein firmenspezifisches Inhouse-Training - ganz auf Ihre Bedürfnisse hin ausgerichtet - rechnet sich bei uns schon ab 3 Teilnehmern. Wir kommen entweder zu Ihnen ins Haus, oder Sie kommen mit Ihren Kollegen und Mitarbeitern in unser Trainingszentrum. In jedem Fall genießen Sie ein Training, das ganz individuell auf Sie zugeschnitten ist!

1 Tag Individuelles Kompakt-Training
  Small 2 - 3 Teiln. ab 360,-/Teilnehmer (=> 1.080,-- /Gruppe)
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 290,-/Teilnehmer (=> 1.450,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 240,-/Teilnehmer (=> 1.920,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

2 Tage Individuelles Intensiv-Training
  Small 2 - 3 Teiln. ab 650,-/Teilnehmer (=> 1.950,-- /Gruppe)
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 500,-/Teilnehmer (=> 2.500,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 370,-/Teilnehmer (=> 2.960,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

3 Tage XXL-IntensivPlus-Training
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 580,-/Teilnehmer (=> 2.900,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 425,-/Teilnehmer (=> 3.400,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

  Einzel-Coaching/-Training 980,-- pro Tag (ab dem 3. Tag 650,--)

Alle Angebote richten sich ausschliesslich an gewerbliche Kunden. Die hier genannten Preise sind Nettopreise und stellen unverbindliche Richtwerte dar. Bitte fordern Sie kostenlos und unverbindlich Ihr individuelles Angebot an.


© abreast Consulting - Der Coach an Ihrer Seite

Feierabendstrasse 52, 85764 Oberschleißheim b. München
Der Spezialist für praxisorientiertes Training und Coaching
- Impressum


Kleiner Zufallsauszug aus dem umfangreichen Trainingsmanual:

(4.)..... igenz quasi als die Speicherkapazität des Gehirns definiert werden kann, so ist die Wissenschaft heute davon überzeugt daß die Aufnahmefähigkeit für die Intelligenz keine Rolle spielt. Vielmehr ist die Abfragebereitschaft der gesammelten Informationen durch die Verknüpfung der Synapsen im Gehirn ausschlaggebend dafür, was wir praktisch nutzbare Intelligenz nennen. Klar, was können wir denn auch mit Wissen anfangen, das wir nicht bei Bedarf schnell und zuverlässig abrufen können? Und einen weiteren Unterschied macht es noch, ob wir das vorhandene und abrufbare Wissen auch problem- und zielorientiert einsetzen können. Jedoch ist dies nicht eine primäre Aufgabe unserer Präsentation. Speicherung von Schnappschüssen In jeder Sekunde erreicht uns eine Vielzahl von Eindrücken. Was von diesen Eindrücken wirklich gespeichert wird sind immer nur sogenannte Schnappschüsse. Es ist so, als würde jemand immer wieder, wenn es ihm wichtig erscheint, auf den Auslöser eines Fotos drücken. Diese Schnappschüsse können optische oder akustische Eindrücke, Gefühle, Gerüche oder eine Kombination davon sein. Alle Informationen und Eindrücke werden in Form von chemischen Reaktionen im Gehirn abgelegt. Wie bereits zuvor gesagt bedeutet die reine Speicherung allerdings nicht, daß diese Informationen auch automatisch jederzeit und in der notwendigen Form wieder abrufbar sind. Interpolation zwischen den Schnappschüssen Wenn wir eine Situation empfangen, so werden zwar sehr viele Details, diese aber nicht lückenlos aufgezeichnet. Zwischen den einzelnen Schnappschüssen, von denen nicht unbedingt alle sequentiell wieder aufrufbar sind, bestehen Lücken, die wir nur allzu gern durch die Interpolation einzelner Eindrücke ausfüllen. Dies führt unter anderem bei Zeugenaussagen oft dazu, daß verschiedene Menschen durch verschiedene Interpolationen, die gleiche Situation auf völlig verschiedene Arten wiedergeben. Oft wird nur durch genaues Hinterfragen von mehreren Zeugen eine halbwegs realistische Darstellung der Vorgänge erreicht. Lernen heißt Bilder speichern, oder Bilder sagen mehr als Worte Seltsamerweise speichert unser Gehirn optische Eindrücke meist sehr viel besser als alle anderen Eindrücken. Die Reihenfolge in der wir Menschen Eindrücke aufnehmen hängt davon ab, was für ein mentaler Menschentyp wir sind. Bei den meisten Menschen liegt der Schwerpunkt im visuellen Bereich. Manche Menschen haben auch ihren Aufnahmeschwerpunkt in akustischen Bereich. Da wir nun nicht im Vorfeld einer Präsentation prüfen können, zu welchem Typ die einzelnen Teilnehmer gehören, gehen wir von der Mehrheit der Menschen bei unserer Planung aus, und die gehört dem visuellen Typ. Auslösung von Speicherungsvorgängen Wie wir gehört haben, nimmt jeder Mensch von seinem Leben nur Schnappschüsse auf. Immer wieder, wenn es ihm gerade interessant und geboten erscheint, drückt er auf den Auslöser. Unsere Möglichkeit dies zu beeinflussen besteht im wesentlichen darin, daß wir immer wieder unsere wichtigen Informationen als etwas Besonderes deklarieren, so daß sie nicht in den übrigen Informationen und Beiworten untergehen. Wann auf den Auslöser gedrückt wird können also durchaus dadurch beeinflussen, daß wir eine außergewöhnliche (fotografierenswerte) Situation schaffen, in die wir unsere Informationen einbetten. Außerdem gilt der Grundsatz, je öfter wir etwas zu fotografieren hinstellen desto öfter wird auch fotografiert. Also gilt für uns der Grundsatz: Alles wichtige mindestens dreimal sagen. Substantielle Visualisierung Schon aus geschichtlicher Zeit wird berichtet, daß Jesus seinen Zuhörern seine Lehren über Gleichnisse mitgeteilt hat. Und sicher sind dem einen oder anderen von uns noch die sogenannten Eselsbrücken aus der Schule bekannt. Solche Vereinfachungen von Prozessen oder Denkmodellen können leichter verstanden und behalten werden als komplizierte Realitäten. Ein sehr gutes Beispiel dafür kennen wir aus der Physik. Das Bohrsche Atommodell hat Jahrzehnte gute Dienste als Modell geleistet und ist auch heute noch für das Verständnis des atomaren Aufbaus von Materie sehr .....


GARANTIE: Bei uns kommen nur Business-Profis als Präsentationstrainer zum Einsatz, die selbst mindestens 10 Jahre lang erfolgreich im Management verschiedener Unternehmen gearbeitet haben!

 Unterlagen und Angebot anfordern    Wunschtermin anfragen    eMail