Startseite Präsentationstraining Verkaufstraining Telefontraining Messetraining Kundenorientierung Train-The-Trainer
abreast Consulting Deutschland

Präsentations-Coaching - Das ganz persönliche Erfolgsrezept








Präsentations-Coaching und Unterlagenerstellung

Präsentations-Caoching & Unterlagenerstellung
Präsentationstechnik - Produktpräsentation

Beim Präsentations-Coaching kümmert sich der Trainer nur um Sie und das was Sie verbessern möchten. Die Kamera dient hier der sofortigen Selbstreflexion.

Auch Ihre Unterlagen, Folien und Ihre sonstigen Präsentationsmittel können Bestandteil des Coachings sein. Auf Wunsch erstellen wir für Sie auch passende Unterlagen in den wichtigsten Business-Sprachen. Perfektion bringt ein kombiniertes Präsentations-Training und Präsentations-Caoching.

Sprechen Sie mit uns. Speziell für die Bereiche Wirtschaft, Wissenschaft, Technik, IT, Physik und Kybernetik können wir Ihnen exzellente Präsentationsprofis vermitteln, die auch Sie fachkundig unterstützen werden!



Die Coachinginhalte für starke Präsentatoren:

  • Wie gut kommen Sie und Ihre Präsentationen an?
  • Wie machen Sie komplexe Themen leicht verständlich?
  • Wie begeistern Sie Ihre Zuhörer?
  • Was sind die A-B-C Ziele Ihrer Präsentation?
  • Was wollen Sie aussagen und was sind Ihre Ziele?
  • Haben Sie einen Präsentations-Planungsbogen (PPB)?
  • Wie effektiv sind Ihre Folien?
  • Verfolgen Sie das KISS-Prinzip?
  • Wie werden Ihre Zuhörer zu Akteuren
  • Die Zeitplanung und Zeitkontrolle
  • Umgang mit Einwänden und Widerständen
  • Das glorreiche Finale zum Schluss
  • Die Aufforderung zur Tat ist das Ziel!

GARANTIE: Bei uns kommen nur Business-Profis als Präsentationstrainer zum Einsatz, die selbst mindestens 10 Jahre lang erfolgreich im Management verschiedener Unternehmen gearbeitet haben!

 Unterlagen und Angebot anfordern    Wunschtermin anfragen    eMail 


Unsere ausgezeichnete Qualität und Praxistauglichkeit:

SEHR GUT

abreast Präsentationstrainings und Rhetorikseminare wurden von 950 Teilnehmern mit 9.6 von 10 Sternen (SEHR GUT) bewertet.


Schon ab 3 Teilnehmer lohnt sich ein Inhouse-Training!

Ein firmenspezifisches Inhouse-Training - ganz auf Ihre Bedürfnisse hin ausgerichtet - rechnet sich bei uns schon ab 3 Teilnehmern. Wir kommen entweder zu Ihnen ins Haus, oder Sie kommen mit Ihren Kollegen und Mitarbeitern in unser Trainingszentrum. In jedem Fall genießen Sie ein Training, das ganz individuell auf Sie zugeschnitten ist!

1 Tag Individuelles Kompakt-Training
  Small 2 - 3 Teiln. ab 360,-/Teilnehmer (=> 1.080,-- /Gruppe)
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 290,-/Teilnehmer (=> 1.450,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 240,-/Teilnehmer (=> 1.920,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

2 Tage Individuelles Intensiv-Training
  Small 2 - 3 Teiln. ab 650,-/Teilnehmer (=> 1.950,-- /Gruppe)
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 500,-/Teilnehmer (=> 2.500,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 370,-/Teilnehmer (=> 2.960,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

3 Tage XXL-IntensivPlus-Training
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 580,-/Teilnehmer (=> 2.900,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 425,-/Teilnehmer (=> 3.400,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

  Einzel-Coaching/-Training 980,-- pro Tag (ab dem 3. Tag 650,--)

Alle Angebote richten sich ausschliesslich an gewerbliche Kunden. Die hier genannten Preise sind Nettopreise und stellen unverbindliche Richtwerte dar. Bitte fordern Sie kostenlos und unverbindlich Ihr individuelles Angebot an.


© abreast Consulting - Der Coach an Ihrer Seite

Feierabendstrasse 52, 85764 Oberschleißheim b. München
Der Spezialist für praxisorientiertes Training und Coaching
- Impressum


Kleiner Zufallsauszug aus dem umfangreichen Trainingsmanual:

(8.)..... tion exakt auf die Bedürfnisse unserer Teilnehmer hin ausrichten zu können. 8.3 Das hilfreiche JA Wie wir bereits gehört haben, ist die Einwandbehandlung auch, oder vor allem, eine subjektive Angelegenheit, d.h. es wird mit sehr viel Emotionen gearbeitet. Auch Wörter und Messages können Emotionen auslösen, oder Emotionen bremsen. Ein typisches Wort das Emotionen steigert ist das Wort „NEIN“. Wenn wir einem berechtigten oder auch unberechtigten Anliegen mit einem entschiedenen Nein entgegen treten, erleben wir immer wieder diese negative Reaktion. Unser Gegenüber ist geschockt und lädt sich mit negativen Emotionen auf, die nicht förderlich für unsere Zusammenarbeit sein können. Das Gegenteil erleben wir bei der Verwendung des Zauberwortes „ JA“. Dieses Wort wirkt stets entspannend und entkrampfend selbst auf einen wütenden Mitmenschen. Dies wirkt wie ein Überdruckventil für Emotionen. Lassen wir also Emotionen erst einmal abklingen, dann können wir danach mit dem Betroffenen viel besser reden als zuvor. Einwänden können wir somit zunächst den Druck nehmen, indem wir dieses Ventil öffnen. 8.4 Herr Meckermann und Herr Witzig Eine Besonderheit unter den Einwänden stellen die Einwände von solchen Personen dar, die permanent glauben schon aus Prinzip heraus kritisch oder witzig sein zu müssen. Dies galt in den 70er Jahren als schick und In, wenn man kritisch war und Alles und Jedes kritisiert hat. In manchen Bevölkerungsschichten ist dies noch heute der Fall, und so begegnen wir in der Tat immer wieder solchen bedauernswerten Mitmenschen. Die Ursachen für ein solches Verhalten liegen fast immer tief in der Psyche dieser Menschen. Da wir diese Psyche aber nicht ändern können, müssen wir mit ihr leben. Wie erkennen wir nun aber diese notorischen Meckerer? Natürlich dürfen wir nicht jedem kritischen Teilnehmer unterstellen, dass er zu der Gruppe der notorischen Meckerer zählt. Wenn aber von einer Person immer wieder Einwände kommen, die offensichtlich nicht der konstruktiven Behandlung des Themas dienen, z.B. sich mehr mit Kleinigkeiten oder Nebensächlichkeiten beschäftigen, dann verdichtet sich der Verdacht, dass es sich dabei um einen notorischen Meckerer handeln könnte. Da wir aber dies nicht mit Sicherheit wissen, begegnen wir auch dem notorischen Meckerer gegenüber stets freundlich und bewahren unsere Fassung. Das hindert uns aber andererseits nicht daran, auf den Meckerer einzugehen und im Gegensatz zu den normalen Einwänden dürfen wir aber hierbei nicht so sehr auf die Einwände selbst eingehen, sondern müssen hierbei mehr auf die Person als auf die Einwände eingehen. Dies liegt einfach daran, dass wir einen notorische Meckerer nie damit zufrieden stellen können, dass wir seine Einwände inhaltlich behandeln, sondern dass wir ihn nur dann zufrieden stellen können, wenn wir uns mit seiner Person beschäftigen. Dies klingt zwar auf den Ersten Blick hin paradox, da wir uns ja nicht als Psychologe beschäftigen, sondern eine Präsentation durchführen wollen. Aber wie wir bereits gesehen haben, hat dieses Unterfangen stets sehr viel mit Psychologie zu tun. Der notorische Meckerer ist meist ein Mensch, der glaubt, dass ihm zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird. Und so ist es wohl nicht verwunderlich, dass wir durch die Gewährung von Aufmerksamkeit, also durch zuhören und ernstnehmen, diesen Menschen beruhigen können. Nachdem wir aber innerhalb einer Präsentation oft nicht die entsprechende Zeit dafür haben, müssen wir versuchen mit diesen Menschen das Gespräch auf die Zeit nach der Präsentation zu legen. D.h., wir werden ganz einfach fragen, ob wir auf diesen interessanten Einwand am Ende zurück kommen dürfen. Etwa die Hälfte der Meckerer gehen darauf ein, wenn wir dies zwei- bis dreimal mit ihren Einwänden durchspielen. Die andere Hälfte ist hartnäckiger. Diese Leute wollen unter allen Umständen innerhalb des Auditorium Aufsehen auf sich lenken und wird sich daher nicht mit einer Diskussion am Ende der Präsentation, also ausserhalb des Auditoriums, zufrieden geben. Bei wiederum der Hälfte dieser hartnäckigen Meckerer hilft es, wenn wir ihnen die Möglichkeit einräume .....


GARANTIE: Bei uns kommen nur Business-Profis als Präsentationstrainer zum Einsatz, die selbst mindestens 10 Jahre lang erfolgreich im Management verschiedener Unternehmen gearbeitet haben!

 Unterlagen und Angebot anfordern    Wunschtermin anfragen    eMail