Startseite Präsentationstraining Verkaufstraining Telefontraining Messetraining Kundenorientierung Train-The-Trainer
abreast Consulting Deutschland

Software-Präsentation - Begeisterung am Bildschirm und Beamer








Software-Präsentation

Vertriebspräsentation - Softwarepräsentation

Manche Software-Präsentationen werden oft bereits nach wenigen Minuten für die Zuhörer stressig oder langweilig.

Was der Präsentator dagegen tun kann vermittelt dieses Software Präsentationstraining anhand von bewährten Methoden aus der Praxis. Ob Software am Beamer, am Bildschirm oder über Slides präsentiert werden soll. In diesem Präsentationsseminar können mit den speziellen Übungen die Ziele der Trainingsteilnehmer individuell trainiert werden.
Dieses Softwarepräsentations-Training ist für Entwickler, Produktmanager und Vertriebler gleichermaßen geeignet.

Präsentationstechnik - Produktpräsentation Dieses Präsentationstraining ist sowohl als 1-tägies Impulstraining als auch 2- oder 3-tägiges Intensivtraining buchbar. Modernste Videotechnik dokumentiert den fortschreitenden Lernerfolg. Nach dem Training erhalten alle Teilnehmer eine Video-DVD mit den Aufnahmen.



Die Trainingsinhalte zum Thema Software-Präsentation:

  • Die Software-Präsentation und Ihre Tücken?
  • Welche Ziele verfolgt die Software-Präsentation?
  • Wie werden komplexe Themen leicht verständlich?
  • Wie bauen Sie Lampenfieber und Blockaden ab?
  • Wie begeistern Sie Ihre Zuhörer - und wie nicht?
  • Aufnehmen - Verstehen - Begreifen
  • Die Effektivitätsspirale
  • Aussagen und Ziele
  • Effektiv mit KISS - Kreativ mit BISS
  • Aufmerksamkeit gewinnen und erhalten
  • Zuhörer werden Akteure
  • Einwände und Widerstände
  • Das dicke Ende oder das glorreiche Finale?
  • Aufforderung zur Tat - das Ziel

GARANTIE: Bei uns kommen nur Business-Profis als Präsentationstrainer zum Einsatz, die selbst mindestens 10 Jahre lang erfolgreich im Management verschiedener Unternehmen gearbeitet haben!

 Unterlagen und Angebot anfordern    Wunschtermin anfragen    eMail 


Unsere ausgezeichnete Qualität und Praxistauglichkeit:

SEHR GUT

abreast Präsentationstrainings und Rhetorikseminare wurden von 959 Teilnehmern mit 9.6 von 10 Sternen (SEHR GUT) bewertet.


Schon ab 3 Teilnehmer lohnt sich ein Inhouse-Training!

Ein firmenspezifisches Inhouse-Training - ganz auf Ihre Bedürfnisse hin ausgerichtet - rechnet sich bei uns schon ab 3 Teilnehmern. Wir kommen entweder zu Ihnen ins Haus, oder Sie kommen mit Ihren Kollegen und Mitarbeitern in unser Trainingszentrum. In jedem Fall genießen Sie ein Training, das ganz individuell auf Sie zugeschnitten ist!

1 Tag Individuelles Kompakt-Training
  Small 2 - 3 Teiln. ab 360,-/Teilnehmer (=> 1.080,-- /Gruppe)
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 290,-/Teilnehmer (=> 1.450,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 240,-/Teilnehmer (=> 1.920,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

2 Tage Individuelles Intensiv-Training
  Small 2 - 3 Teiln. ab 650,-/Teilnehmer (=> 1.950,-- /Gruppe)
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 500,-/Teilnehmer (=> 2.500,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 370,-/Teilnehmer (=> 2.960,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

3 Tage XXL-IntensivPlus-Training
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 580,-/Teilnehmer (=> 2.900,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 425,-/Teilnehmer (=> 3.400,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

  Einzel-Coaching/-Training 980,-- pro Tag (ab dem 3. Tag 650,--)

Alle Angebote richten sich ausschliesslich an gewerbliche Kunden. Die hier genannten Preise sind Nettopreise und stellen unverbindliche Richtwerte dar. Bitte fordern Sie kostenlos und unverbindlich Ihr individuelles Angebot an.


© abreast Consulting - Der Coach an Ihrer Seite

Feierabendstrasse 52, 85764 Oberschleißheim b. München
Der Spezialist für praxisorientiertes Training und Coaching
- Impressum


Kleiner Zufallsauszug aus dem umfangreichen Trainingsmanual:

(8.)..... die Hälfte der Meckerer gehen darauf ein, wenn wir dies zwei- bis dreimal mit ihren Einwänden durchspielen. Die andere Hälfte ist hartnäckiger. Diese Leute wollen unter allen Umständen innerhalb des Auditorium Aufsehen auf sich lenken und wird sich daher nicht mit einer Diskussion am Ende der Präsentation, also ausserhalb des Auditoriums, zufrieden geben. Bei wiederum der Hälfte dieser hartnäckigen Meckerer hilft es, wenn wir ihnen die Möglichkeit einräumen, vor dem Auditorium kurz zu sprechen, d.h. dass wir sie auffordern aufzustehen und am besten an die Stelle des Präsentators zu treten, um dort ihre Meinung dem gesamten Auditorium kund zu tun. Interessant ist, dass diesen Vorschlag in der Regel niemand annimmt und statt dessen oft nur noch der Kommentar zu hören ist, dass der Einwand so bedeutend nun auch wieder nicht sei. Aber damit haben wir unser Ziel ja erreicht, der Meckerer wird zumindest für einige Zeit bedeutend ruhiger sein. Sollte doch einmal ein Meckerer so hartnäckig sein, dass er tatsächlich vor das Auditorium tritt und eine Rede hält, achten wir darauf, dass wir mit dem Hinweis auf die fortgeschrittene Zeit diese Rede nach ca. 2 bis 3 Minuten einem Ende entgegen führen. Ein kleiner Rest besteht aus so hartnäckigen Meckerern, die mit all den gezeigten Methoden nicht zu bremsen sind und auch weiterhin stets mit unproduktiven Einwänden stören. Es kam schon vor, dass diese Meckerer, und es gibt von dieser Sorte Mensch zum Glück nur eine ganz kleine Anzahl, von anderen Teilnehmern des Auditoriums gemassregelt worden sind. Dies ist natürlich die grösste Hilfe die wir erwarten können, denn die anderen Teilnehmer können wesentlich deutlicher und härter auftreten als der Präsentator selbst. Sollten alle Möglichkeiten nichts nützen und ist die Grenze der Belastbarkeit erreicht, dann sollten wir uns auch nicht scheuen, den Meckerer zu bitten nicht weiter zu stören. Mehr können wir mit einem erwachsenen Menschen nicht tun und so kommt auch ein Verweis des Raumes nicht in Betracht. Während wir diese Gruppe der notorische Meckerer durchaus als unangenehm und bisweilen auch bösartig empfinden können, ist eine andere Gruppe von Menschen nicht minder schädlich für den gelungenen Ablauf einer Präsentation. Es handelt sich dabei um eine Gruppe von Menschen, die ähnlich wie die Meckerer Aufmerksamkeit auf sich ziehen wollen, dies aber nicht mit meckern sondern mit Ihrer eigenen Art von Ironie tun. Selbst wenn diese Ironie auch für die anderen Teilnehmer des Auditoriums witzig erscheint, so ist dennoch die damit verbundene Unterbrechung und Ablenkung für unsere Präsentation schädlich. Insbesonders dann, wenn diese „Witze“ sehr häufig vorkommen, oder wenn sie die Themen verunglimpfen. Auch wenn der Präsentator am Anfang noch verbissen mitlacht, so muss er sich doch schnell überlegen, wie er in der Zukunft diese Unterbrechungen unterbinden, oder zumindest auf ein erträgliches Mass reduzieren kann. Im Gegensatz zu den notorischen Meckerern kann aber in diesem Fall der Präsentator nicht auf ein Gespräch nach der Präsentation verweisen, und auch sonst versagen hierbei die Methoden mit denen man einen notorischen Meckerer zur Strecke bringen kann. In der Tat, gibt es kein Allheilmittel gegen die Witzigmänner. Der Begriff Witzigmänner ist übrigens sehr zutreffend, da es so scheint, als ob Frauen nicht in dieser Kategorie von Menschen vertreten sind. Auf jeden Fall muss der Präsentator verhindern, dass er selbst laut mitlacht, denn dies spornt das gesamte Auditorium und den Witzigmann selbst am meisten an. Auch muss der Präsentator darauf achten, dass er erst dann mit seinem Vortrag fortfährt, wenn das Auditorium nach dem Lachen wieder zur Ruhe gekommen ist. Genau darin liegt aber auch die Stärke eines Präsentators, wenn sich dieser nach anfänglichen Lächeln dann demonstrativ, ohne eine Miene zu verziehen, vor das Auditorium stellt, für einen Moment seine Ausführungen unterbricht, und dann, nachdem es wieder ruhig geworden ist, im gleichen Tonfall wie vor der Unterbrechung fortfährt. Damit wird für alle Beteiligten deutlich, dass diese Störung nicht gut angekommen ist. Mehr kann der Präsentator faktisch ni .....


GARANTIE: Bei uns kommen nur Business-Profis als Präsentationstrainer zum Einsatz, die selbst mindestens 10 Jahre lang erfolgreich im Management verschiedener Unternehmen gearbeitet haben!

 Unterlagen und Angebot anfordern    Wunschtermin anfragen    eMail