Startseite Präsentationstraining Verkaufstraining Telefontraining Messetraining Kundenorientierung Train-The-Trainer
abreast Consulting Deutschland

Verhandlungstrainings und Abschluss-Training - So setzen Sie Ihre Preise durch!








Verhandlungstraining und Abschluss-Training

Verhandlungstrainings - Verkaufsverhandlungen

Erfolgreiche Verhandlungen und Verkaufsgespräche setzen die Fähigkeiten des aktiven Zuhöhrens voraus. In diesem Teil des Verkaufstrainings werden daher besonders die Fragetechniken gelernt und geübt. Mit der richtigen Verkaufsrhetorik führt das Vertriebsseminar dann die Teilnehmer in die Abschluß-Techniken ein. Konsequente Nachfass-Techniken und die JA-Straßen-Methode haben sich dabei in der Praxis exzellent bewährt.



Die Inhalte unserer Verhandlungstrainings:

  • Wie kommen Sie zielstrebig zum Abschluß?
  • Der Kunde ist König - Sie sind der Kaiser!
  • Die Unique Selling Proposition (USP)
  • Präsenzvertrieb und Telefonvertrieb
  • Aktives Zuhören statt überreden
  • Wer fragt, der führt!
  • Erfolgreiche Abschlußtechniken
  • Value Added Services
  • Key-Account-Management
  • Professionelles Forecasting (Value+Quantity)

GARANTIE: Bei uns kommen nur Vertriebs-Profis als Verkaufstrainer zum Einsatz, die selbst eine mindestens 10 Jahre lange erfolgreiche Vertriebslaufbahn in unterschiedlichen Unternehmen nachweisen können!

 Unterlagen und Angebot anfordern    Wunschtermin anfragen    eMail 


Unsere ausgezeichnete Qualität und Praxistauglichkeit:

SEHR GUT

abreast Verkaufstrainings wurden von 874 Trainingsteilnehmern mit 9.2 von 10 Sternen (SEHR GUT) bewertet.


Schon ab 3 Teilnehmer lohnt sich ein Inhouse-Training!

Ein firmenspezifisches Inhouse-Training - ganz auf Ihre Bedürfnisse hin ausgerichtet - rechnet sich bei uns schon ab 3 Teilnehmern. Wir kommen entweder zu Ihnen ins Haus, oder Sie kommen mit Ihren Kollegen und Mitarbeitern in unser Trainingszentrum. In jedem Fall genießen Sie ein Training, das ganz individuell auf Sie zugeschnitten ist!

1 Tag Individuelles Kompakt-Training
  Small 2 - 3 Teiln. ab 360,-/Teilnehmer (=> 1.080,-- /Gruppe)
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 290,-/Teilnehmer (=> 1.450,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 240,-/Teilnehmer (=> 1.920,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

2 Tage Individuelles Intensiv-Training
  Small 2 - 3 Teiln. ab 650,-/Teilnehmer (=> 1.950,-- /Gruppe)
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 500,-/Teilnehmer (=> 2.500,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 370,-/Teilnehmer (=> 2.960,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

3 Tage XXL-IntensivPlus-Training
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 580,-/Teilnehmer (=> 2.900,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 425,-/Teilnehmer (=> 3.400,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

  Einzel-Coaching/-Training 980,-- pro Tag (ab dem 3. Tag 650,--)

Alle Angebote richten sich ausschliesslich an gewerbliche Kunden. Die hier genannten Preise sind Nettopreise und stellen unverbindliche Richtwerte dar. Bitte fordern Sie kostenlos und unverbindlich Ihr individuelles Angebot an.


© abreast Consulting - Der Coach an Ihrer Seite

Feierabendstrasse 52, 85764 Oberschleißheim b. München
Der Spezialist für praxisorientiertes Training und Coaching
- Impressum


Kleiner Zufallsauszug aus dem umfangreichen Trainingsmanual:

(1.)..... dentypen auch keine oder nur sehr geringe Entscheidungskompetenzen und werden daher von vielen Verkäufern in ihrer Bedeutung überschätzt. In diesem Kurs werden wir noch den Umgang mit dieser Kundengruppe noch üben. Kundentyp 2: Der Passive Das genaue Gegenteil von der ersten Gruppe sind die leisen und eher passiven Kundentypen. Diese schauen und hören intensiv zu. Oftmals werden Sie durch ihr passives Wesen auch in ihren Kompetenzen unterschätzt, was dazu führt, daß Sie sich vom Verkäufer nur allzu leicht als dumm verkauft fühlen. Gerade diese Kundengruppe ist jedoch oftmals auch die Gruppe der Entscheider. Sie besonders ernst zu nehmen und mit allen entscheidenden Fakten zu in formieren ist daher oberste Verkäuferpflicht. Außerdem müssen wir diese Kundengruppe bedenken, daß wir immer wirken auch dann, wenn man uns nur zuschaut! Kundentyp 3: Der Spontane Eine weitere Gruppe von Kunden sind die "Spontis". Diese bestehen aus sehr spontan agierenden Menschen, die durchaus mittlere bis hohe Entscheidungskompetenz besitzen können. Sie lassen sich leicht beeinflussen, sowohl von uns als auch vom Mitbewerber. Ein Gespräch mit diese Gruppe ist nur im Moment von Bedeutung. Ein ständiger Kontakt zu diesen Menschen, in der Entscheidungsphase eventuell täglich, ist daher zwingend notwendig. Der Vorteil bei dieser Gruppe ist, daß wir diese Menschen recht leicht begeistern können indem wir auf ihre scheinbaren (oder wirklichen) Bedürfnisse eingehen. Der Nachteil ist, daß diese Kunden sich auch vom Mitbewerber sehr leicht beeinflussen lassen und wir daher auch bereits schon so gut wie feststehende Deals nur deswegen an dem Mitbewerber verlieren können, weil dieser der ggf. letzte ist, der mit dem Kunden spricht. Das heißt, wir müssen versuchen der letzte zu sein, mit dem der Kunde vor dem Verkauf spricht. Und das heißt in aller Regel, wir müssen versuchen Nägel mit Köpfen zu machen, sprich den Verkauf mit Nachdruck unter Dach und Fach zu kriegen. Kundentyp 4: Der Vorsichtige Die vierte und letzte Gruppe in die wir unseren Kunden einteilen können ist wiederum das Gegenteil der vorherigen Gruppen. Es sind dies die Vorsichtigen und Unentschlossenen. Zu dieser Gruppe gehören all diejenigen Menschen, die sich nur schwer entscheiden können weil Sie stets Angst haben die falsche Entscheidung zu treffen. Entscheidungen sind für diese Gruppe meist deshalb so besonders schwer, weil sie befürchten, daß ungünstige Entscheidungen sich auch nachteilig auf ihre persönliche Karriere auswirken werden. Daher wird versucht alles doppelt und dreifach abzusichern, und wir tun gut daran dieser Kundengruppe alle Ängste verbal abzunehmen. Oftmals werden wir von diesen Kunden aufgefordert, scheinbar unbedeutende Bestätigung über Qualität oder Leistungsmerkmale unserer Produkte abzugeben. Dies ist nicht eine pure Schikane, wie wir dies gegebenenfalls von der ersten Gruppe erwarten könnten, sondern vielmehr für diese Menschen ein notwendiges Sicherheitsventil, um in eine Entscheidung auch nur einen Millimeter weiter zu kommen. Wenn wir bei dieser Kundengruppe nicht einen permanent steigenden Verkaufsdruck ausüben, werden wir einen Deal wohl nie über die Bühne bringen. Im Extremfall gilt dann bei diesen Menschen der Grundsatz, daß wenn sie keine Entscheidung treffen können, andere für sie die Kaufentscheidung treffen werden, und diese kann dann auch leicht gegen uns ausfallen. Daher ist es gerade bei dieser Käufergruppe extrem wichtig, mit möglichst vielen Menschen auf möglichst vielen Ebenen eines Unternehmens zu sprechen, da wir auf die Entscheidungskompetenz dieser Menschen nie bauen können. Auf der anderen Seite des Geschehens gibt ist bei den Verkäufern ebenfalls sehr unterschiedliche Typen. Allerdings müssen die Verkäufer, gleichgültig welche Persönlichkeit sie auch immer besitzen, steht die Fähigkeit haben sich auf den Kunden einzustellen und sich in dessen Gedankenwelt zu versetzen. Dies setzt voraus, daß der Verkäufer stets sein eigenes Ego so weit unter Kontrolle hat, daß er es im Gespräch mit dem Kunden entsprechend zurückstellen kann. Menschen mit einer persönlichen Profilierungssucht sind daher stets schlechtere Verkäufer. Diese unabdingbar notwendigen Forderungen müssen erfolgreichen Verkäufer erfüllen können. Daher bleiben so zur Klassifizierung der Verkä .....


GARANTIE: Bei uns kommen nur Vertriebs-Profis als Verkaufstrainer zum Einsatz, die selbst eine mindestens 10 Jahre lange erfolgreiche Vertriebslaufbahn in unterschiedlichen Unternehmen nachweisen können!

 Unterlagen und Angebot anfordern    Wunschtermin anfragen    eMail