Startseite Präsentationstraining Verkaufstraining Telefontraining Messetraining Kundenorientierung Train-The-Trainer
abreast Consulting Deutschland

Verhandlungstrainings und Abschluss-Training - So setzen Sie Ihre Preise durch!








Verhandlungstraining und Abschluss-Training

Verhandlungstrainings - Verkaufsverhandlungen

Erfolgreiche Verhandlungen und Verkaufsgespräche setzen die Fähigkeiten des aktiven Zuhöhrens voraus. In diesem Teil des Verkaufstrainings werden daher besonders die Fragetechniken gelernt und geübt. Mit der richtigen Verkaufsrhetorik führt das Vertriebsseminar dann die Teilnehmer in die Abschluß-Techniken ein. Konsequente Nachfass-Techniken und die JA-Straßen-Methode haben sich dabei in der Praxis exzellent bewährt.



Die Inhalte unserer Verhandlungstrainings:

  • Wie kommen Sie zielstrebig zum Abschluß?
  • Der Kunde ist König - Sie sind der Kaiser!
  • Die Unique Selling Proposition (USP)
  • Präsenzvertrieb und Telefonvertrieb
  • Aktives Zuhören statt überreden
  • Wer fragt, der führt!
  • Erfolgreiche Abschlußtechniken
  • Value Added Services
  • Key-Account-Management
  • Professionelles Forecasting (Value+Quantity)

GARANTIE: Bei uns kommen nur Vertriebs-Profis als Verkaufstrainer zum Einsatz, die selbst eine mindestens 10 Jahre lange erfolgreiche Vertriebslaufbahn in unterschiedlichen Unternehmen nachweisen können!

 Unterlagen und Angebot anfordern    Wunschtermin anfragen    eMail 


Unsere ausgezeichnete Qualität und Praxistauglichkeit:

SEHR GUT

abreast Verkaufstrainings wurden von 939 Trainingsteilnehmern mit 9.2 von 10 Sternen (SEHR GUT) bewertet.


Schon ab 3 Teilnehmer lohnt sich ein Inhouse-Training!

Ein firmenspezifisches Inhouse-Training - ganz auf Ihre Bedürfnisse hin ausgerichtet - rechnet sich bei uns schon ab 3 Teilnehmern. Wir kommen entweder zu Ihnen ins Haus, oder Sie kommen mit Ihren Kollegen und Mitarbeitern in unser Trainingszentrum. In jedem Fall genießen Sie ein Training, das ganz individuell auf Sie zugeschnitten ist!

1 Tag Individuelles Kompakt-Training
  Small 2 - 3 Teiln. ab 360,-/Teilnehmer (=> 1.080,-- /Gruppe)
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 290,-/Teilnehmer (=> 1.450,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 240,-/Teilnehmer (=> 1.920,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

2 Tage Individuelles Intensiv-Training
  Small 2 - 3 Teiln. ab 650,-/Teilnehmer (=> 1.950,-- /Gruppe)
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 500,-/Teilnehmer (=> 2.500,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 370,-/Teilnehmer (=> 2.960,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

3 Tage XXL-IntensivPlus-Training
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 580,-/Teilnehmer (=> 2.900,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 425,-/Teilnehmer (=> 3.400,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

  Einzel-Coaching/-Training 980,-- pro Tag (ab dem 3. Tag 650,--)

Alle Angebote richten sich ausschliesslich an gewerbliche Kunden. Die hier genannten Preise sind Nettopreise und stellen unverbindliche Richtwerte dar. Bitte fordern Sie kostenlos und unverbindlich Ihr individuelles Angebot an.


© abreast Consulting - Der Coach an Ihrer Seite

Feierabendstrasse 52, 85764 Oberschleißheim b. München
Der Spezialist für praxisorientiertes Training und Coaching
- Impressum


Kleiner Zufallsauszug aus dem umfangreichen Trainingsmanual:

(4.)..... und vom Einkauf unterschrieben ist. Selbst ein Abschluß auf Vorstandsebene würde an diese Tatsache nichts ändern. Das heißt, wir können in ganz bestimmten Situationen noch so erfolgreich kommuniziert haben, und können dennoch nicht sofort einen Auftrag mitnehmen. In diesem Fall fragen wir aber stets nach, wann wir den gültigen Auftrag in unseren Händen haben werden. Erfahrungsgemäß wird dies bei größeren Unternehmen ein bis zwei Wochen dauern. Hat es der Kunde eilig und will er die Lieferzeiten verkürzen, dann empfiehlt sich auch in unserem eigenen Interesse an einen sog. “Letter of Intent” (Absichtserklärung) zu denken. Auch dies ist bei größeren Firmen durchaus gang und gäbe, allerdings müssen wir dem Kunden klarmachen worin dabei seine Vorteile liegen (z.B. kürzere Bestellzeit). Ganz wichtig ist es, gerade nach längeren Gesprächen, daß wir am Ende die wichtigsten Punkte noch einmal zusammenfassen. Dies sollten wir auch für den Kunden sichtbar schriftlich tun und nach wichtigen oder entscheidenden Gesprächen im nachhinein (eins bis zwei Tage später) dem Kunden als kurze Zusammenfassung unseres Gespräches in schriftlicher Form zukommen lassen. Schließlich sollten wir kein Gespräch beenden, ohne eine gemeinsame Bewertung des Gesprächs mit dem Kunden vorzunehmen. Die Fragen: “Wie hat ihnen das Gespräch gefallen?”, oder “Was hat diese Unterredung bei Ihnen bewirkt?” sind so manchem Vertriebler zwar unangenehm, aber äußerst wichtig bei der nachträglichen Einschätzung des Gesprächs. Falls wir einmal in die Lage kommen sollten einen Auftrag doch direkt nach einem Gespräch zu erhalten, so sollten wir uns bedanken und unseren Kunden deutlich zeigen, daß wir uns freuen. Dies erwartet der Kunde von uns und er wäre schon sehr enttäuscht, wenn wir kommentarlos den Auftrag annehmen würden, so als wäre es das natürlichste von der Welt. So können wir auch den Kunden zu seinem Entschluß beglückwünschen. Und zumindest, wenn ein Auftrag schriftlich eintrifft, ist es ein dringendes Gebot diesen umgehend ebenfalls schriftlich zu bestätigen. Damit sichern wir einerseits dem Auftrag ab (juristisch haben wir damit den Auftrag angenommen) andererseits nehmen wir den Kunden jetzt auch in die Pflicht, und wir können ihm nun auf diese Weise ebenfalls zu seiner guten Wahl gratulieren. Viele Kunden sind heute nicht mehr so unerfahren und haben ebenfalls an Verhandlungstrainings teilgenommen. Daher müssen wir zusätzliche Erfolgsfaktoren einsetzen, die dieser Situation gerecht werden. Die Kenntnis und Anwendung von Verkaufspsychologie und Verkaufstechniken ist nur die Voraussetzung, um zu einem möglichst optimalen Zeitpunkt zum Erfolg zu kommen. Der optimale Zeitpunkt dafür ist der Moment, in dem uns der Kunde den aus seiner Sicht wesentlichen Grund für einen möglichen Kauf erzählt, wobei dies oft beiläufig erfolgt. Wenn wir nicht das aktive Zuhören beherrschen, geht leicht dieses entscheidende Kaufmotiv in der Vielzahl der besprochenen Dinge unter. Verkäufer und Kunde zerreden den optimalen Kaufzeitpunkt, ohne dies zu merken. Erkennt der Verkäufer den optimalen Zeitpunkt im Verkaufsgespräch, kann er durch eine gezielte Argumentation und geeignete Maßnahmen die spezielle Vorstellung des Kunden auch erfüllen. Gelingt es ihm, die Bedeutung dieses Aspektes als Muß für die Kaufentscheidung zu dramatisieren, sieht der Kunde den Verkäufer als Partner und Mitstreiter an. Damit hat der Verkäufer fast schon gewonnen! Für den Erfolg eines Verkaufsgesprächs ist die Beachtung der 10 goldenen Regeln entscheidend: 1. Termin professionell festlegen Richtiger Zeitpunkt, richtiger Ort, richtiger Gesprächspartner. Termin fest vereinbaren und unbedingt schriftlich bestätigen. Zeitrahmen (Gesprächsdauer) zuvor festlegen (ggf. durch eine Agenda) 2. Gesprächsthemen und Ziele vorausplanen Themen, Argumente und die zu erwartenden Einwände Kein Verkaufsgespräch ohne schriftliche (!) Zieldefinition. Was wollen wir mit diesem Gespräch erreichen? 3. Erster Eindruck = Bester Eindruck Positiver Erstkontakt erhöht unsere Kompetenz und erleichtert die Argumentation. Negativer Erstkontakt führt zu Vorurteilen und zur Blockade unserer Argumente. 4. Möglichst den Kunden reden lassen Dies baut .....


GARANTIE: Bei uns kommen nur Vertriebs-Profis als Verkaufstrainer zum Einsatz, die selbst eine mindestens 10 Jahre lange erfolgreiche Vertriebslaufbahn in unterschiedlichen Unternehmen nachweisen können!

 Unterlagen und Angebot anfordern    Wunschtermin anfragen    eMail