Startseite Präsentationstraining Verkaufstraining Telefontraining Messetraining Kundenorientierung Train-The-Trainer
abreast Consulting Deutschland

Verkaufstrainings und Vertriebscoachings - Verkaufserfolge sind lernbar!








Verkaufstraining - Power für Ihren Vertrieb

Verkaufstrainings - Vertriebstrainings

Verkaufen ist die Königsdisziplin im Business! Dies gilt besonders für den Vertrieb von hochwertigen Gütern und Dienstleistungen.

Diese Kunst kann nur in einem qualifizierten Verkaufstraining erlernt, aufgefrischt und optimiert werden!

Ob Präsentation, Argumentation oder Preisverhandlungen. In unseren Verkaufstrainings lernen die Teilnehmer wie Sie durch professionelle Verkaufsgespräche mehr Kunden gewinnen und ihre Preise besser am Markt durchsetzen können. Im Mittelpunkt der Vertriebstrainings stehen neben praxiserprobten Verkaufstechniken besonders Fragetechniken und Methoden der Telefon- und Präsenzkommunikation, die in vielen Übungen und realistischen Rollenspielen intensiv trainiert werden. So können die Teilnehmer das erlernte Wissen direkt umsetzen. Erfolgserlebnisse und Fortschritte sind sofort spürbar.

Alle unsere Verkaufsseminare sind modular aufgebaut und können so bei Inhouse-Verkaufstrainings individuell und exakt auf Ihre Bedürfnisse hin ausgerichtet werden. Ohne Aufpreis!



Die Inhalte unserer Vertriebstrainings:

  • Wie entdecken Sie neue Potentiale?
  • Wie akquirieren Sie neue Kunden?
  • Wie kommen Sie zielstrebig zum Abschluß?
  • Aktives und passives Verkaufen
  • Kunden und Verkäufertypen
  • Der Kunde ist König - wer ist der Kaiser?
  • Kundenorientierung statt Produktorientierung
  • Die Unique Selling Proposition (USP)
  • Aktive und passive Akquisitionstechniken
  • Wege zu den Potentials
  • Überwindung der Vorzimmerbarriere
  • Das Prinzip der vernetzten Akquisition
  • Präsenzvertrieb und Telefonvertrieb
  • Aktives Zuhören statt überreden
  • Wer fragt, der führt!
  • Erfolgreiche Abschlußtechniken
  • Value Added Services
  • Key-Account-Management
  • Grundlagen des Forecastings

GARANTIE: Bei uns kommen nur Vertriebs-Profis als Verkaufstrainer zum Einsatz, die selbst eine mindestens 10 Jahre lange erfolgreiche Vertriebslaufbahn in unterschiedlichen Unternehmen nachweisen können!

 Unterlagen und Angebot anfordern    Wunschtermin anfragen    eMail 


Unsere ausgezeichnete Qualität und Praxistauglichkeit:

SEHR GUT

abreast Verkaufstrainings wurden von 939 Trainingsteilnehmern mit 9.2 von 10 Sternen (SEHR GUT) bewertet.


Schon ab 3 Teilnehmer lohnt sich ein Inhouse-Training!

Ein firmenspezifisches Inhouse-Training - ganz auf Ihre Bedürfnisse hin ausgerichtet - rechnet sich bei uns schon ab 3 Teilnehmern. Wir kommen entweder zu Ihnen ins Haus, oder Sie kommen mit Ihren Kollegen und Mitarbeitern in unser Trainingszentrum. In jedem Fall genießen Sie ein Training, das ganz individuell auf Sie zugeschnitten ist!

1 Tag Individuelles Kompakt-Training
  Small 2 - 3 Teiln. ab 360,-/Teilnehmer (=> 1.080,-- /Gruppe)
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 290,-/Teilnehmer (=> 1.450,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 240,-/Teilnehmer (=> 1.920,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

2 Tage Individuelles Intensiv-Training
  Small 2 - 3 Teiln. ab 650,-/Teilnehmer (=> 1.950,-- /Gruppe)
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 500,-/Teilnehmer (=> 2.500,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 370,-/Teilnehmer (=> 2.960,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

3 Tage XXL-IntensivPlus-Training
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 580,-/Teilnehmer (=> 2.900,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 425,-/Teilnehmer (=> 3.400,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

  Einzel-Coaching/-Training 980,-- pro Tag (ab dem 3. Tag 650,--)

Alle Angebote richten sich ausschliesslich an gewerbliche Kunden. Die hier genannten Preise sind Nettopreise und stellen unverbindliche Richtwerte dar. Bitte fordern Sie kostenlos und unverbindlich Ihr individuelles Angebot an.


© abreast Consulting - Der Coach an Ihrer Seite

Feierabendstrasse 52, 85764 Oberschleißheim b. München
Der Spezialist für praxisorientiertes Training und Coaching
- Impressum


Kleiner Zufallsauszug aus dem umfangreichen Trainingsmanual:

(4.)..... afür notwendigen Betrag. Der genannte Betrag wird daher weniger schockierend empfunden. Erst auflisten was der Kunde bekommt, dann den Preis nennen. Möglich, aber gefährlich sind auch tatsächliche oder scheinbare Sparvorteile für den Kunden aufzuzeigen. Einerseits spart der Kunde gerne Geld und es ist durchaus richtig, für ein größeres Volumen, den damit verbundenen Spareffekt als Vorteil anzuführen. Andererseits fragt sich der Kunde dann nur allzuleicht, warum wir ihm beim Sparen helfen wollen und wittert eine wirtschaftliche Falle oder Gaunerei von uns. Fragen und Gegenfragen Wenn der Kunde behauptet unser Preis sei zu hoch, dann liegt es uns naturgemäß auf der Zunge den Preis durch eine Rechtfertigung zu verteidigen. Da Rechtfertigungen stets eine negative Ausdrucksform darstellen, versuchen wir diese zu vermeiden. Als Alternative bietet sich die Gegenfrage an: “Wieso finden Sie den Preis zu hoch ?”, oder “Im Vergleich zu was finden Sie den Preis zu hoch ?”, oder “Was dürfte das Produkt denn Ihrer Ansicht nach kosten ?”, oder ganz konkret, “Was ist Ihnen denn unser Produkt wert ?” Der Kunde selbst hat nun die Beweislast. Er muß begründen und erzählen. Wir hingegen haben nun etwas Zeit zum Nachdenken gewonnen. Diese können wir nutzen um z.B. über zusätzliche Vorteile für den Kunden nachzudenken. Außerdem erhalten wir auch von Kunden noch den einen oder anderen nützlichen Hinweis, den wir in unsere Verhandlung einfließen lassen können. Auch die Frage: “Wieso sind Sie der Ansicht, daß der Wert des Produktes dem Preis nicht angemessen ist ?”, oder “Warum glauben Sie, ist das Produkt nicht wert, was es kostet?” entkräftet das Argument “zu teuer”. Der Kunde wird nach einer solchen Frage nur selten weiterhin fest und steif behaupten, daß das Produkt dem Preis gänzlich unangemessen sei. Wir haben wieder etwas Zeit gewonnen und können noch einmal die Vorteile unseres Angebots verdeutlichen. Und schließlich können wir ja auch ganz deutlich den Kunden fragen, welcher Preis ihm denn dieses Produkt wert wäre. Vielleicht stellen wir dabei fest, daß wir in unseren Vorstellungen damit zu weit auseinander liegen. Möglicherweise können wir dann preislich passende Alternativangebote machen. Mit Sicherheit können wir das Gespräch aber dorthin lenken, wo wir in einer guten Argumentationssituation sind, z.B. bei der Erörterung der kalkulatorischen Kosten oder beim Nachweis der Rentabilität für den Kunden. Ausdrücke und Begriffsdefinitionen Was versteht unser Kunde unter solchen Begriffen wie “billig” oder “teuer”, “günstig”, “exklusiv” oder “preiswert”? Mit dem Begriff “billig” wird meist nicht ein günstiger Preis, sondern ein Produkt von minderer Qualität assoziiert. Der Begriff “teuer” hingegen assoziiert das Ausgeben von viel Geld für ein möglicherweise qualitativ hochwertiges Produkt. Eindeutiger ist dabei der Begriff “exklusiv”, der deutlich ausdrückt, daß es sich um ein sehr teures und außergewöhnliches Produkt handelt, von dem der Kunde annimmt, daß es auch außergewöhnlich gut ist. Während also die Begriffe wie “billig” oder “teuer” einen negativen Touch haben, klingt der Begriff “exklusiv” hingegen eher neutral und die Begriffe “günstig” und “preiswert” sogar positiv. Mit dem Begriff “günstig” assoziiert der Kunde vor allem einen niedrigen Preis, ohne wie beim Begriff “billig” sofort eine mindere Qualität zu vermuten oder zu erwarten. Der Begriff “preiswert” hingegen drückt deutlich aus, daß das Produkt seinen Preis wert ist. Wenn dann auch der Kunde sich diesem Begriff anschließen kann, d.h. wenn auch er sieht, daß das Produkt für seinen Bedarf geeignet ist und die Vorteile den Preis wieder ausgleichen, dann ist auch unser gesamtes Angebot für den Kunden eben “preiswert”. Wir sehen schon, daß dies alles nur implizierte Annahmen des Kunden sind die nur in seiner Vorstellung existieren und überhaupt keinen Bezug zur Qualität und Beschaffenheit eines Produkts darstellen. Daher denken wir bei der Preisverhandlung niemals an die tatsächliche Qualitätsstufe unseres Produkts nach, sondern verwenden immer die Begriffe preiswert, bzw. günstig oder exklusiv. Das Herdenverhalten Auch der moderne Mensch ist ein Herdentier. Dies wird immer wieder dann deutlich, wenn wir beobachten können, daß .....


GARANTIE: Bei uns kommen nur Vertriebs-Profis als Verkaufstrainer zum Einsatz, die selbst eine mindestens 10 Jahre lange erfolgreiche Vertriebslaufbahn in unterschiedlichen Unternehmen nachweisen können!

 Unterlagen und Angebot anfordern    Wunschtermin anfragen    eMail